• Schlafstörungen: Schlaf auf natürliche Weise fördern
    Begutachtung von MRI Scans© Fotolia: #144653709/Elnur
    Schlafstörungen: Schlaf auf natürliche Weise fördern
    Schlafen, am besten sofort. Doch wenn sich die Gedanken im Kreis drehen, bekommt man kein Auge zu. Allein die Vorstellung, unausgeschlafen und unkonzentriert in den Tag zu starten, erhöht den Druck und verschlimmert die Schlafprobleme. „Zunächst machen sich Tagesmüdigkeit, Konzentrationsprobleme ode...
    Mehr
  • Apotheker können jetzt auch bei Privatpatienten Aut idem anwenden
    Der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. und der Deutsche Apothekerverband haben sich seit Jahren für eine Aut idem-Regelung für Privatversicherte eingesetzt. Durch die „Verordnung zur Änderung der Apothekenbetriebsordnung und der Arzneimittelpreisverordnung“ ist diese sogenannte Aut-idem-...
    Mehr
  • Alzheimer ist mit rund zwei Drittel aller Fälle die häufigste Form der Demenz
    Der Begriff "Demenz" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet sinngemäß "ohne Geist". Über 50 verschiedene Störungen der Gehirnleistung werden darunter zusammengefasst. Demenz ist also ein Überbegriff und nicht gleichzusetzen mit der Alzheimer-Krankheit. Präziser gesagt: Alzheimer ist mit rund zwei ...
    Mehr
MFA-Heute
  • Deutsches Institut für Menschenrechte pocht auf mehr barrierefreie Arztpraxen
    Die Kassenärztlichen Vereinigungen müssen ab dem 1. Januar 2020 im Internet nach bundesweit einheitlichen Kriterien über die Barrierefreiheit von Arztpraxen informieren. Grundlage ist eine entsprechende Informationspflicht des im Mai 2019 in Kraft getretenen Terminservice- und Versorgungsgesetz (§ 7...
    Mehr
  • Gesundheitsversorgung im Jahr 2030? Zukunftswünsche erfragt.
    Das Meinungsforschungsinstitut Nielsen hat im Oktober 2019 etwa 1.000 repräsentativ ausgewählte Menschen für den Sanofi Gesundheitstrend befragt. Global wünschen sich Patienten beim Blick in die Zukunft der Medizin vor allem eine bessere Heilbarkeit schwerer Krankheiten. Viele können sich dabei auch...
    Mehr
  • Flugreise bei Epilepsie - wichtige Tipps
    Eine Epilepsie ist kein Hindernisgrund für eine Flugreise und das Fliegen selbst birgt grundsätzlich auch kein erhöhtes Anfallsrisiko in sich. Allerdings sollten vor Antritt der Reise einige wichtige Ding beachtet werden. Das Sächsische Epilepsiezentrum Radeberg, Kleinwachau, hält auf
    Mehr
  • Basiswissen: Die Krankheit Neuromyelitis optica
    Schätzungen zufolge leiden in Deutschland höchstens 2.000 Menschen an Neuromyelitis optica; Frauen sind neunmal so häufig betroffen wie Männer. Die chronisch-entzündliche Autoimmunkrankheit kann in jedem Alter ausbrechen, verläuft schubförmig und schädigt dabei Rückenmark und Sehnerv. In der Regel t...
    Mehr
  • Schwerbehindertenausweis – Welche Behörde ist für die Ausstellung zuständig?
    Schwerbehinderte Menschen erhalten auf Antrag einen Schwerbehindertenausweis (SBA). Er dient als Nachweis des Zeitpunktes für Anerkennung der Behinderung. Welche Behörden sind nun für die Beantragung zuständig? In der Regel sind die Versorgungsämter oder Ämter für Soziale Angelegenheiten, Ämter für ...
    Mehr
  • Welttag der Suizidprävention am 10. September 2019
    Was sind Depressionen? Freudlosigkeit, tiefe Traurigkeit, Antriebs- und Interessenlosigkeit, Todessehnsucht und gestörtes Selbstwertgefühl sind Ausdruck von Depressionen. Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und vielfältige körperliche Beschwerden sind die somatischen Folgen. Bei Depressionen handelt...
    Mehr
  • Multiple Sklerose: Kinder und Familie sind wichtige Bestandteile der Zukunftsplanung
    Für junge Menschen sind Familie und Kinder oft ein wichtiger Bestandteil der Zukunftsplanung. Wird bei einer Erkrankung, z. B. vom Arzt die Diagnose Multiple Sklerose (MS) festgestellt, kann dies alles infrage stellen. Denn viele Betroffene sind
    Mehr
  • Broschüre „Informationen zu Epilepsie in Leichter Sprache“ erhältlich
    Unter dem Reihentitel „Informationen zu Epilepsie in Leichter Sprache“ ist im Januar 2019 der erste Band „Epileptische Anfälle und die Krankheit Epilepsie“ erschienen. Die Autoren sind Norbert van Kampen vom „Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg“ (EZBB), unterstützt von Dr. med. Anja Grimmer und Tho...
    Mehr
  • DMKG - Migränepatienten sind immer noch nicht ausreichend ärztlich versorgt
    Migräne ist nach wie vor der häufigste schwere Kopfschmerz. Die Beeinträchtigung durch Migräne ist um ein Vielfaches höher als durch Spannungskopfschmerzen. Betrachtet man das Ausmaß der Beeinträchtigung durch eine Erkrankung, so nimmt die Migräne in der Altersgruppe der 15- bis 49-Jährigen gar Plat...
    Mehr
  • Multiple Sklerose: Neue KKNMS-Patientenhandbücher erschienen
    Leicht verständliche und unabhängige Informationen über Wirkungen, Nebenwirkungen und Risiken der MS-Wirkstoffe Natalizumab und Ocrelizumab haben das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) und der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) jetzt in zwei neu...
    Mehr
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst deutschlandweit über die Telefon-Nummer 116 117 erreichbar
    Starke Schmerzen oder hohes Fieber in der Nacht oder am Wochenende: Wer außerhalb der Praxissprechzeiten medizinische Hilfe benötigt, kann den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) anrufen.
    Mehr
  • Kostenloser „Ratgeber für Patientenrechte“
    Seit Ende Februar 2013 gibt es ein neues Patientenrechtegesetz, das zum Ziel hat, die Rechtslage für die Patientinnen und Patienten transparenter und bekannter zu machen, um so für eine bessere Umsetzung und Beachtung der Patientenrechte im Versorgungsalltag zu sorgen. Das Bundesministerium der Just...
    Mehr
  • Patienten sicher identifizieren
    Alptraum für den Arzt: Ein Patient erhält in seiner Praxis die falsche Behandlung und erleidet dadurch Schaden. Im zuweilen hektischen Praxisalltag besteht allerdings immer das Risiko, dass es zu Verwechslungen kommt. Ein neues Informationsblatt der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL...
    Mehr
  • Bewertungen als Chance
    Im Arztverzeichnis und -bewertungsportal "Weiße Liste" können Patienten nun im regulären Betrieb Ärzte, ihre Praxen und ihre Arbeit bewerten. Dabei müssen Ärzte allerdings auch negative Bewertungen nicht einfach hinnehmen. Wichtig dabei ist aber, nicht nur zu beobachten, was sich im Hinblick auf die...
    Mehr