• Stärker auf Patienten setzen
    Puzzle-Circuit-Modell des Gehirns© fotolia/#48221442/Olexiy Voloshyn
    Stärker auf Patienten setzen
    Zufriedene Patienten bilden einen wesentlichen Teil des ideellen Kapitals einer Arztpraxis: Sie bleiben nicht nur als Patienten treu, sondern empfehlen eine Praxis auch weiter. Dennoch kümmern sich immer noch viel zu wenige Ärzte um die Patientenzufriedenheit – oder sie überschätzen sie deutlich.
    Mehr
  • Welt-Alzheimer-Tag: In Deutschland werden mehr als 20.000 Patienten wegen Alzheimer stationär behandelt
    In Deutschland werden weit mehr als 20.000 Patienten wegen Alzheimer stationär in Kliniken behandelt. Dies sind Zahlen, welche das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages am 21. September 2017 veröffentlicht hat. Diese beziehen sich auf das Jahr 2015. Damals wurden bere...
    Mehr
  • Ärztliche Video-Sprechstunde: Datenschutzbedenken schrecken viele Bundesbürger ab
    Krankenkassen übernehmen seit dem 1. April 2017 die Kosten einer ärztlichen Online-Sprechstunde. Im Rahmen des E-Health-Gesetzes sind diese Bestandteil der vertragsärztlichen Versorgung. Erstbesuche dürfen allerdings nicht online praktiziert werden, dafür muss der Arzt noch persönlich aufgesucht wer...
    Mehr
  • Rückenschmerzen: Belastung in Stressphasen kompensieren
    Zeitdruck, Termine, der Spagat zwischen Familie und Beruf – die Gründe für Stress können vielfältig sein – genauso wie die Symptome, mit denen wir darauf reagieren. Stress hat zahlreiche negative Auswirkungen auf Körper und Psyche. Auch Rückenbeschwerden und schmerzhafte Verspannungen können eine Fo...
    Mehr
  • 116117: Einheitliche Notruf ärztlicher Bereitschaftsdienst
    Seit 2014 ist der ärztliche Bereitschaftsdienst bundesweit unter einer einheitlichen Rufnummer erreichbar sein. Patienten, die außerhalb der Sprechzeiten dringend ambulante ärztliche Hilfe benötigen, ohne dass es sich um einen lebensbedrohlichen Notfall handelt, sollen künftig einfach die 116117 wäh...
    Mehr
  • Europäischer Notruf 112
    Seit 2008 gilt die Notrufnummer 112 in allen 28 EU- Mitgliedsstaaten aus dem Festnetz und dem Mobilfunknetz. Doch das Wissen darüber ist sehr ungleich verteilt. Das zeigt eine Erhebung der Europäischen Kommission (COCOM 16- 01). Nur 48 Prozent aller EU-Bürger wussten demnach von der europaweiten Not...
    Mehr
  • Braucht man eine Vorsorge-Bankvollmacht und wann?
    Eine Vorsorge-Bankvollmacht ist eine sichere Basis für besondere und nicht vorhersehbare Lebenssituationen. Denn es kann einem natürlich schnell etwas Schlimmes zustoßen, etwa bei einem Unfall oder durch eine schwere Erkrankung. Auch junge Menschen sind davor nicht gefeit. Dann tritt gleich die wich...
    Mehr
  • Bundesweiter „Aktionstag gegen den Schmerz“ am 6. Juni 2017
    Etwa 23 Mio. Deutsche (28 %) berichten über chronische Schmerzen, 95 % davon über chronische Schmerzen, die nicht durch Tumorerkrankungen bedingt sind. Legt man die „Messlatte“ der Beeinträchtigung durch die Schmerzen zugrunde, so erfüllen 6 Mio. Deutsche die Kriterien eines chronischen, nicht tumor...
    Mehr
  • WHO-Initiative: 12. Europäische Impfwoche vom 24. bis 29. April 2017
    Mit der 12. Europäischen Impfwoche vom 24. bis 29. April 2017 möchte die WHO auf die wichtige Bedeutung von Impfungen aufmerksam machen. Diese helfen, Krankheiten zu vermeiden und langfristig Abwehrkräfte gegen die Krankheitserreger aufzubauen. Durch Schutzimpfungen sollen einzelne Krankheitserreger...
    Mehr
  • Medical-Cannabis seit 10. März 2017 auf Arzt-Rezept in der Apotheke erhältlich
    Nach dem einstimmigen Beschluss im Bundestag ist Cannabis seit 10. März 2017 als Medizin auf Rezept in der Apotheke erhältlich. Alle Ärzte (ausgenommen Tier- und Zahnärzte) dürfen schwerkranken Patienten damit erstmals Cannabis als Therapiealternative verschreiben, wenn eine spürbare positive Einwir...
    Mehr
  • Shire beim Rare Disease Day 2017 aktiv
    Was bedeutet eigentlich seltene Erkrankung? Als selten wird eine Erkrankung bezeichnet, wenn von 10.000 Menschen nicht mehr als fünf von ihr betroffen sind. In Prozent ausgedrückt, entspricht dies einer Quote von gerade einmal 0,05 Prozent. Diese Zahl potenziell Betroffener ist so klein, dass viele ...
    Mehr
  • Der 28. Februar 2017 ist der Internationale Tag der Seltenen Erkrankungen
    Der Internationale Tag der Seltenen Erkrankungen (Rare Disease Day) findet am 28. Februar 2017 bereits zum zehnten Mal statt. Er soll weltweit seltene Erkrankungen mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Deutschland ist seit 2009 mit dabei. Zahlreiche Aktionen sind geplant, um die „Waisen der M...
    Mehr
  • Herbstmüdigkeit: Wirksame Tipps die Munter machen
    Die Herbstmüdigkeit kann folgenreich sein, beispielsweise im Straßenverkehr. Auto- oder auch Motorradfahrer, die müde und unkonzentriert sind, haben ein erhöhtes Unfallrisiko. Laut dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) bewirkt Müdigkeit ähnliche Effekte wie das Fahren unter Alkoholeinfluss, kan...
    Mehr
  • Uniklinikum Bonn (UKB) bietet ab sofort eine fächerübergreifende Spastik-Spezialsprechstunde
    Mit einer sogenannten Spastik leben derzeit 30.000 bis 40.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland, davon sind etwa 7.000 bis 8.000 Kinder gehfähig. Sie drehen allerdings beim Gehen die Beine nach innen, können die einwärts gestreckten Füße nicht abrollen oder überkreuzen die Beine bei jedem Schrit...
    Mehr
  • Epilepsie: Patientenratgeber neu aufgelegt
    Patientenbroschüren zum Thema Epilepsie sind eine große Hilfe im Alltagsleben von Betroffenen und für Angehörige. Von der Firma DESITIN Arzneimittel GmbH, Hamburg, werden mittlerweile 14 Patientenbroschüren mit verschiedenen Themen wie „Epilepsie - Anfallsformen“, „Epilepsie und Therapietreue", "Imp...
    Mehr