• Verlängern sedative Antihistaminika die Dauer von Fieberkrämpfen?
    Horizonte© freshidea - Fotolia.com
    Verlängern sedative Antihistaminika die Dauer von Fieberkrämpfen?
    Es gibt Studien, in denen gezeigt werden konnte, dass sedative Antihistaminika offenbar die Dauer von Fieberkrämpfen verlängern können. So ist in einigen Ländern sogar die Gabe dieser Substanzen bei Patienten mit Fieberkrämpfen kontraindiziert. Wissenschaftler des St. Luke's International Hospital, ...
    Mehr
  • Autisten weisen häufig auch Störungen im Magen-Darm-Trakt auf
    Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes oder Verdauungsprobleme treten bei Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung – das belegen internationale Studien der letzten Jahre – überdurchschnittlich häufig auf. Systematisch erfasst werden diese Beschwerden allerdings bislang nicht. Zudem können sich manc...
    Mehr
  • Spontane intrakranielle Hypotension: Mögliche Ursache chronischer Kopfschmerzen im Kindes- und Jugendalter
    Die spontane intrakranielle Hypotension (SIH) kann eine, wenn auch eher seltene Ursache für chronische Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen sein. Grund für die SIH sind durch Einrisse in der Dura mater bedingte spinale Liquorfisteln, wobei die Ätiologie der Dura-Risse variiert. In einem Beitra...
    Mehr
MFA-Heute