• Die neue GOÄ-Reform hat beim BMG erneut keine Priorität
    Abstrakter elektrischer Stromkreis des Gehirns© Fotolia: #105303847/aeyaey
    Die neue GOÄ-Reform hat beim BMG erneut keine Priorität
    Das Bundesgesundheitsministerium sieht plötzlich in GOÄ-Novellierung keine Priorität. "Eine GOÄ-Reform habe derzeit „keine Priorität“, so der Gesundheitsminister Lauterbach, berichtete gestern das Deutsche Ärzteblatt. Er verwies diesbezüglich auf den Koalitionsvertrag der Ampel, in welchem man Refor...
    Mehr
  • Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina veröffentlicht neue Ad-hoc-Stellungnahme „Coronavirus-Pandemie“
    Die 10. Ad-hoc-Stellungnahme „Klare und konsequente Maßnahmen – sofort!" richten sich vor allem an die Politik zur Coronavirus-Pandemie in der Reihe von Ad-hoc-Stellungnahmen, mit denen die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in den vergangenen zwei Jahren Empfehlungen zu medizinischen...
    Mehr
  • Korruption, Abrechnungsbetrug und Manipulationen bei Abrechnungen im Gesundheitswesen
    Laut dem aktuell veröffentlichten Bericht (Zeitraum 2018/2019) des AOK-Bundesverbandes zum Fehlverhalten im Gesundheitswesen sind das rund zehn Millionen Euro mehr als im vorangegangenen Berichtszeitraum 2016/2017. Zum zweiten Mal in Folge ist damit ein Höchststand erreicht worden. "Wir müssen jedoc...
    Mehr
  • BMG plant Entlassmanagement nach Krankenhausaufenthalt zu verlängern
    Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) plant, seine SARS-CoV-2-Arzneimittelverordung bis zum 25. November 2022 zu verlängern. Dies geht aus einem Referentenentwurf hervor. Kommt diese Verlängerung wie geplant, gelten die Sonderregelungen beim Entlassmanagement nach einem Krankenhausaufenthalt weiter...
    Mehr
  • Biopharmazeutika-Austausch in Frankreich nur auf zwei Wirkstoffe begrenzt
    Während Deutschland den Biopharmazeutika-Austausch in der Apotheke offenbar bei sämtlichen Wirkstoffen erlauben will, geht Frankreich deutlich behutsamer vor. Frankreich führt automatische Substitution ein – aber auf nur zwei Wirkstoffe begrenzt. So ist die Substitution im Nachbarland vorerst nur
    Mehr