• Warum meiden deutsche Ärzte die Landpraxis?
    Begutachtung von MRI Scans© Fotolia: #144653709/Elnur
    Warum meiden deutsche Ärzte die Landpraxis?
    Eine Erklärung für den Landarztmangel liefert nun eine neue repräsentative Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstituts Civey. Bei der vom Verband der Privaten Krankenkassen (PKV) in Auftrag gegebenen Studie wurden 1.000 Ärzte gefragt, welche Kriterien ihnen bei der Wahl eines Praxisstandorts be...
    Mehr
  • WIP-Studie 2019: Privatpatienten sichern erneut Mehrumsatz pro Arztpraxis
    Im Jahr 2017 stieg in Deutschland der Mehrumsatz in Arztpraxen durch privatversicherte Patienten auf 13,23 Milliarden Euro. Dies sind rund 226 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Dies geht aus der aktuell veröffentlichten Studie 2019 des Wissenschaftlichen Instituts der Privaten Krankenversicherung ...
    Mehr
MFA-Heute
  • Einheits-Gebührenordnung von Wissenschaftlicher Kommission abgelehnt
    Wissenschaftler empfehlen für das duale deutsche Gesundheitssystem keine gemeinsame Honorarordnung mit einheitlichen Preisen. Dies geht aus einem Ende Januar 2020 vorgelegten Bericht der Wissenschaftlichen Kommission für ein modernes Vergütungssystem (KOMV) hervor. Dazu erklärt Florian Reuther, Dire...
    Mehr
  • Healthcare-Barometer 2019: Immer mehr Bundesbürger äußern Kritik an niedergelassenen Ärzten
    Immer mehr Bundesbürger äußern Kritik an niedergelassenen Ärzten. Grund ist, dass sich sich die Mediziner zu wenig Zeit für die Behandlung nehmen. Dies ist eines der zentralen Umfrage-Ergebnisse des "Healthcare-Barometers 2019", einer repräsentativen Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsges...
    Mehr
  • Healthcare-Barometers 2019: Immer mehr Bundesbürger äußern ihre Unzufriedenheit zum deutschen Gesundheitswesen
    Die Zufriedenheit der Deutschen mit ihrem Gesundheitswesen nimmt spürbar ab. Der neuen PwC-Studie “Healthcare-Barometer 2019 zufolge zählen nur noch 55 Prozent der Bürger das Deutsche Gesundheitswesen den drei besten Systemen der Welt - vor zwei Jahren lag dieser Wert noch bei 64 Prozent, vor einem...
    Mehr
  • Altersgerecht umbauen – KfW-Bank fördert bis 50.000 Euro je Wohneinheit
    Bereits seit Oktober 2014 fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) altersgerechtes Umbauen der eigenen Immobile. Dabei können Interessenten die Förderung bis 50.000 Euro je Wohneinheit unabhängig von Alter, Vermögen und Gesundheitszustand beantragen. Derzeit liegt der Zinssatz bei 0,75 % eff...
    Mehr
  • Alzheimer-Forschung: Paul-Flechsig-Institut der Uni Leipzig vergibt Exklusivlizenz eines Alzheimer-Diagnosetest in die USA
    Prof. Dr. Thomas Arendt und sein Team forschen seit Jahrzehnten am Paul-Flechsig-Institut der Uni Leipzig auf dem Gebiet der Alzheimerschen Erkrankung. Nun konnte die Universität Leipzig die Exklusivlizenz für einen eigens entwickelten Alzheimer-Bluttest an das US-Unternehmen Amarantus Bioscience in...
    Mehr
  • RWI-Studie zeigt: Produktivität von Privatkliniken in Deutschland deutlich ökonomischer
    Deutsche Krankenhäuser in privater Trägerschaft sind im Durchschnitt deutlich ertragskräftiger als freigemeinnützige oder öffentlich-rechtliche Krankenhäuser. Die privaten Häuser nehmen weniger öffentliche Fördermittel in Anspruch und zahlen mehr Steuern als Krankenhäuser in anderer Trägerschaft. D...
    Mehr
  • Krankenhausstudie 2017: Die digitale Revolution rückt näher
    Nur knapp 60 Prozent der Krankenhäuser in Deutschland setzen 2017 Digitalisierungsmaßnahmen im Rahmen ihrer Ergebnisverbesserung ein – gegenüber 70% im Vorjahr, so eines der Ergebnisse der von der Unternehmensberatung Roland Berger veröffentlichten Krankenhausstudie 2017. Allerdings erzielen die Kra...
    Mehr
  • Vorschau ICD-11: Größerer Umfang, 30 % mehr Kodes, 13.000 Zusatzkodes
    Größerer Umfang, mehr Kodes, Zusatzkodes. Mit dem neuen ICD-11 kommt eine erhebliche Kodier-Lawine an bürokratischer Mehrarbeit auf klinisch tätige und niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen sowie Kodierfachkräfte zu. Die künftige Kodierung von Krankheiten wird um Vielfaches komplexer. Im direkt...
    Mehr
  • ZI-Versorgungsatlas veröffentlicht neue Patientenzahlen zur Multiplen Sklerose für Deutschland
    In einem Jahr erkranken in Deutschland mehr Personen an Multiple Sklerose als bisher angenommen. Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems, die zumeist in Schüben verläuft und fortschreitend chronisch ist. Am häufigsten erkranken Frauen und Männer im Al...
    Mehr
  • Kosten der stationären Krankenhausversorgung in Deutschland wachsen 2016 auf fast 88 Milliarden Euro
    Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stiegen 2016 bundesweit die Kosten der stationären Krankenhausversorgung auf 87,8 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 4,3 Prozent (84,2 Milliarden Euro) gegenüber dem Jahr 2015. In den Gesamtkosten waren Ausgaben für nichtstationäre...
    Mehr
  • MVZ-Erfolgsmodell: Jeder zehnte Arzt arbeitet bereits in einem Medizinischen Versorgungszentrum
    MVZ-Erfolgsmodell: Nach aktuellen Daten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) arbeiten 16.009 Fachärzte bei 2.490 medizinischen Versorgungszentren (MVZ), davon 91 Prozent als Angestellte. 9 Prozent waren als Vertragsärzte tätig. Aus den Fächern der Neuromedizin arbeiten derzeit 2.441 Ärzte au...
    Mehr
  • Ärztebefragung zu Biosimilars – Zahl des Monats
    Eine von der Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars beauftragte aktuelle Ärztebefragung zum Einsatz von Biosimilars in Deutschland hat zum Ergebnis, dass 49 % der befragten Ärzte der Meinung sind, dass durch den günstigeren Preis von Biosimilars im Vergleich zum Erstanbieterpräparat bestehende Versorgu...
    Mehr
  • Der 28. Februar 2017 ist der Internationale Tag der Seltenen Erkrankungen
    Der Internationale Tag der Seltenen Erkrankungen (Rare Disease Day) findet am 28. Februar 2017 bereits zum zehnten Mal statt. Er soll weltweit seltene Erkrankungen mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Deutschland ist seit 2009 mit dabei. Zahlreiche Aktionen sind geplant, um die „Waisen der M...
    Mehr
  • 7. Juni 2016 - bundesweiter „Aktionstag gegen den Schmerz“
    Etwa 23 Mio. Deutsche (28 %) berichten über chronische Schmerzen, 95 % davon über chronische Schmerzen, die nicht durch Tumorerkrankungen bedingt sind. Legt man die „Messlatte“ der Beeinträchtigung durch die Schmerzen zugrunde, so erfüllen 6 Mio. Deutsche die Kriterien eines chronischen, nicht tumor...
    Mehr
  • Gesundheitswesen war 2014 erneut Jobmotor - mit Wermutstropfen
    Das Statistische Bundesamt hat aktuell die Beschäftigungszahlen für das Jahr 2014 im Gesundheitswesen veröffentlicht. Demnach waren Ende Dezember 2014 waren rund 5,2 Millionen Menschen in Deutschland im Gesundheitswesen tätig. Wie Destatis weiter mitteilt, waren das rund 102 000 Beschäftigte
    Mehr
  • Biosimilars im Aufwind: Anstehende Patentabläufe bringen Chancen
    In den kommenden drei Jahren laufen Biopharmazeutika mit einem Umsatzvolumen von 1,3 Milliarden Euro auf dem deutschen Markt aus dem Patent, so eine Berechnung des Informationsdienstleisters INSIGHT Health. Somit können biotechnologisch hergestellte Nachfolgepräparate,
    Mehr
  • Arzt-Auskunft in neuem Gewand
    Einen umfassenden Relaunch hat die Stiftung Gesundheit der von ihr betreuten „Arzt-Auskunft“ spendiert. Das Online-Portal für Patienten präsentiert sich dabei nicht nur in neuer Optik, auch unter der Haube hat sich einiges getan.
    Mehr
  • Operationsfälle in Deutschland: 38 % der stationären Krankenhauspatienten wurden 2014 operiert
    Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat neue Daten aus dem Jahr 2014 zur Anzahl von Operationsfällen in den deutschen Krankenhäusern veröffentlicht. Demnach wurde von den 18,5 Millionen stationär im Krankenhaus behandelten Patientinnen und Patienten im Jahr 2014 bei 38 Prozent (7,0 Millionen) eine...
    Mehr