NEUROMEDIZIN.de, das Infoportal für Neuromediziner, Psychiater, Psychologen und nichtärztliche Fachkräfte. Mit Stellenmarkt.

  • Pränataler Stress der Mutter erhöht Risiko für Persönlichkeitsstörungen bei den Kindern
    Puzzle-Circuit-Modell des Gehirns© fotolia/#48221442/Olexiy Voloshyn
    Pränataler Stress der Mutter erhöht Risiko für Persönlichkeitsstörungen bei den Kindern
    Dass es einen Zusammenhang zwischen pränatalem Stress der Mutter und der Entwicklung von psychotischen, depressiven und Angst-Erkrankungen bei den Kindern gibt, ist schon länger bekannt. Eine mögliche Assoziation zwischen dem pränatalen Stress und Persönlichkeitsstörungen bei den Kindern wurde aller...
    Mehr
  • Wissenschaftler fordern neues Qualitätsniveau bei klinischen Studien zur Multiplen Sklerose
    Seit der Entwicklung der ersten Immuntherapie (Interferon beta-1b) im Jahr 1995 wurden zahlreiche Substanzen zur immunmodulierenden Behandlung der Multiplen Sklerose (MS) zugelassen mit dem Ziel, die Zahl der Schübe zu verringern. Seitdem hat sich die Therapielandschaft erheblich erweitert. Parallel...
    Mehr
  • Schlafstörungen: Schlaf auf natürliche Weise fördern
    Schlafen, am besten sofort. Doch wenn sich die Gedanken im Kreis drehen, bekommt man kein Auge zu. Allein die Vorstellung, unausgeschlafen und unkonzentriert in den Tag zu starten, erhöht den Druck und verschlimmert die Schlafprobleme. „Zunächst machen sich Tagesmüdigkeit, Konzentrationsprobleme ode...
    Mehr
MFA-Heute