• DIMDI veröffentlicht finale Version des OPS 2018
      Der Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) ist eine Grundlage für die Entgeltsysteme im deutschen Gesundheitswesen. Die Verschlüsselungen müssen im ambulanten und stationären Bereich nach dem OPS dokumentiert werden. Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) ge...
      Mehr
    • Vorschau ICD-11: Größerer Umfang, 30 % mehr Kodes, 13.000 Zusatzkodes
      Größerer Umfang, mehr Kodes, Zusatzkodes. Mit dem neuen ICD-11 kommt eine erhebliche Kodier-Lawine an bürokratischer Mehrarbeit auf klinisch tätige und niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen sowie Kodierfachkräfte zu. Die künftige Kodierung von Krankheiten wird um Vielfaches komplexer. Im direkt...
      Mehr
    • Buch: Praxisabrechnung EBM Kompakt - Edition Kinder- und Jugendpsychiater

      Der Abrechnungsratgeber “Praxisabrechnung EBM Kompakt” ist exklusiv erstellt für niedergelassene Kinder- und Jugendpsychiater - mit KV-Zulassung. Er hilft beim Aufspüren bisher unerkannter Potenziale bei der KV-Abrechnung.

      Mehr
    • Buch: Praxisabrechnung EBM Kompakt - Edition Nervenärzte

      "In den niedergelassenen Praxen spielt die Abrechnung von ärztlichen Leistungen nach EBM die wichtigste Rolle. Es gibt Untersuchungen, die nachweisen, dass etwa 23,5 Prozent des zustehenden Honorars nicht abgerufen werden", so der Autor des Buches, Dr. med. Wolfgang Goldmann.

      Mehr
    • Buch: Praxisabrechnung EBM Kompakt für Neurologen und Neuro-Chirurgen
      Der Abrechnungsratgeber “Praxisabrechnung EBM Kompakt” ist exklusiv erstellt für niedergelassene für niedergelassene Neurologen und Neuro-Chirurgen - mit KV-Zulassung. Er hilft beim Aufspüren bisher unerkannter Potenziale bei der KV-Abrechnung. Das Buch ist topaktuell, extrem komprimiert, praxisori...
      Mehr
    • Überarbeitete Soziotherapie-Formulare 28 und 29 mit Stichtag 1. Oktober 2017 einsetzen
      Die Einführung der aktualisierten und modifizierten Formulare 28 und 29 erfolgt mit einer Stichtagsregelung. Das heißt, alte Vordrucke können ab dem 1. Oktober 2017 nicht mehr verwendet werden. Praxen müssen rechtzeitig neue Formulare bestellen – je nach Bezugsweg über die zuständige Kassenärztlich...
      Mehr
    • Abrechnungsratgeber: Praxisabrechnung EBM Kompakt für niedergelassene Psychiater

      Der Abrechnungsratgeber “Praxisabrechnung EBM Kompakt” ist exklusiv erstellt für niedergelassene Psychiater - mit KV-Zulassung. Er hilft beim Aufspüren bisher unerkannter Potenziale bei der KV-Abrechnung.

      Das Buch ist topaktuell, extrem komprimiert, praxisorientiert u...
      Mehr
    • Praxisabrechnung GOÄ Kompakt für Neurologen, Nervenärzte, Psychiater, Kinder- und Jugendpsychiater
      Der Abrechnungsratgeber “Praxisabrechnung GOÄ Kompakt” ist exklusiv erstellt für niedergelassene Neurologen, Nervenärzte, Psychiater und für Kinder- und Jugendpsychiater . Er hilft beim Aufspüren bisher unerkannter Potenziale bei der Privatliquidation. Das Buch ist topaktuell, extrem komprimiert, pr...
      Mehr
    • Neue ZI-Website: Unterstützung für Ärzte bei der ICD-10-GM Diagnose-Kodierung
      Die ICD-10-Kodierung ist für alle Vertragsärzte seit dem Jahr 2000 gesetzlich verpflichtend. Die Kodierung ist also Voraussetzung für die richtige Abrechnung der ärztlichen Leistungen nach dem EBM. Ohne diese Begründung gibt es kein Honorar. Aktuell ist der ICD-10 GM, die Internationale statistisch...
      Mehr
    • GOÄ-Abrechnung - Ärzte in der Informationspflicht
      Existieren für eine medizinische Behandlung kostengünstige Alternativen, ist es Sache des Arztes und nicht der Krankenkasse, Patienten darüber zu informieren. Dies betont ein Urteil des Bundessozialgerichtes (Az. B 1 KR 14/07), das im Volltext vorliegt. Demnach gehört auch die wirtschaftliche Aufklä...
      Mehr
    • Quo vadis GOÄ ?
      Welche Gebührenordnung kann schon ihren 20. Geburtstag feiern? Der EBM jedenfalls nicht. Die GOÄ existiert schon seit 1996 in der jetzigen Form. Die letzten öffentlichen Diskussionen über eine neue GOÄ wollten uns glauben machen, dass ihre Einführung unmittelbar vor der Tür steht. Rückschauend betra...
      Mehr
    • GOÄ: 2,3 als Regelfaktor
      Multiplikation mit Maß und Ziel ist bei der Privatliquidation die Regel in der deutschen Ärzteschaft. Nach einer Analyse des Verbands der privaten Krankenversicherung (PKV) stellen die niedergelassenen Ärzte bei der Abrechnung nach GOÄ im Normalfall den 2,3-fachen Regelhöchstsatz in Rechnung. Abweic...
      Mehr
    • Buch-Neuerscheinung: EBM Kompakt | Ausgabe für Kinder- und Jugendärzte
      Aktuelles Abrechnungswissen ist für Praxisinhaber von existentieller Bedeutung, aber auch stetige Fortbildung der Mitarbeiter im Abrechnungswesen ist wichtig. Hier hilft das neue EBM 2015-Abrechnungsbuch - welches exklusiv für die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte - für die KV-Abrechnung erst...
      Mehr
    • Honorarforderungen bei Privatpatienten auf Verjährung prüfen
      Gemäß § 195 Bürgerliches Gesetzbuch unterliegen ärztliche Honorarforderungen einer dreijährigen Verjährungsfrist. D. h. bei Rechnungen, die im Jahr 2012 an Privatpatienten gestellt, aber noch nicht beglichen wurden, endet die Verjährungsfrist zum 31. Dezember 2015. Um den Honoraranspruch
      Mehr