Digitalveranstaltung: apoTalk Spezial-Wie gelingt mehr Nachhaltigkeit in der Arztpraxis?- Teilnahme ist kostenlos

Das Gesundheitswesen verantwortet etwa fünf Prozent der bundesweiten Treibhausgasemissionen und gehört damit zu den großen Emittenten klimaschädlicher Gase. Bereits 2021 sandte der Deutsche Ärztetag ein deutliches Signal für mehr Klimaschutz und forderte die Klimaneutralität des deutschen Gesundheitswesens bis 2030. Wie können aber auch die Arztpraxen dazu beitragen?

Laut dem Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt verursachen Energie und Wärme in einer durchschnittlichen Hausarztpraxis den größten CO2-Fußabdruck. Dabei heißt CO2 sparen letztlich auch Geld sparen. Nur fehlt es in den Praxen oftmals noch an Wissen, Zeit oder dem Bewusstsein, dass eine „grünere“ Arztpraxis auch Vorteile mit sich bringt - zum Beispiel mit Blick auf die Mitarbeiterbindung oder den medizinischen Nachwuchs, dem Klimaneutralität und Nachhaltigkeit bei der Wahl des Arbeitsplatzes immer wichtiger werden.

apoBank-Reihe „Politik trifft Praxis“

Wie der Schritt zu mehr Nachhaltigkeit in der eigenen Praxis gelingen kann und welche Anreize und Signale das Gesundheitssystem und die Regierung setzen, sind die Themen der kommenden Ausgabe von apoTalk Spezial, einer Digitalveranstaltung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) aus der Reihe „Politik trifft Praxis“.

Termin:

Am Freitag, dem 5. Juli 2024 von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr referieren und diskutieren unter dem Titel „Step-by-Step zur nachhaltigen Arztpraxis“

Dabei sind

  • Dr. Cornelia Buldmann, Hausärztin in Bielefeld
  • Dr. Christina Hecker, Hautärztin für Nachhaltigkeit
  • Giulia Ritter, Präsidentin, Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V.
  • Thomas Ballast, Stellv. Vorstandsvorsitzender, Techniker Krankenkasse
  • Johannes Wagner, MdB, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Dr. Eckart von Hirschhausen, Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen gGmbH, übernimmt die Moderation.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich an der Diskussion über einen Chat beteiligen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Quelle: PI_APOBANK, 01.07.2024

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Wirtschaftliche Erwartung niedergelassener Ärzte wird für die Zukunft pessimistischer
      Seit mehr als 15 Jahren erhebt die Stiftung Gesundheit den Medizinklimaindex (MKI). Der Indikator für die wirtschaftliche Stimmung und Zuversicht in der ambulanten Versorgung gibt differenziert Auskunft darüber, wie die niedergelassenen Ärzte in Deutschland ihre aktuelle wirtschaftliche Lage ,
      Mehr
    • Ärzte blicken wieder optimistischer in die Zukunft
      Die Stiftung Gesundheit hat aktuell die Ergebnisse des Medizinklimaindex Herbst 2020 veröffentlicht. Befragt wurden dazu von der GGMA Gesellschaft für Gesundheitsmarktanalyse niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten im Auftrag der Stiftung Gesundheit. Positiv sind steige...
      Mehr
    • Viele Arztpraxen und Apotheken wegen Corona-Krise in wirtschaftlicher Schieflage
      In einer aktuell von der Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank durchgeführten Umfrage bei 521 Fach- und Hausärzten, Apotheken und in Krankenhäusern zeigen sich viele wirtschaftliche Probleme der Heilberufler. Die ersten Effekte der virusbedingten Einschränkungen auf den beruflichen Alltag sind berei...
      Mehr
    • PwC-Healthcare-Barometer 2020 erschienen
      Das neue PwC-Healthcare-Barometer 2020 ist jetzt veröffentlicht worden. Der repräsentativen Studie zufolge halten die deutschen Krankenversicherten die Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung für richtig. Diese Neuregelungen, insbesondere die Fortführung des Innovationsfonds, die Digitalisieru...
      Mehr
    • Einheits-Gebührenordnung von Wissenschaftlicher Kommission abgelehnt
      Wissenschaftler empfehlen für das duale deutsche Gesundheitssystem keine gemeinsame Honorarordnung mit einheitlichen Preisen. Dies geht aus einem Ende Januar 2020 vorgelegten Bericht der Wissenschaftlichen Kommission für ein modernes Vergütungssystem (KOMV) hervor. Dazu erklärt Florian Reuther, Dire...
      Mehr
    • Warum meiden deutsche Ärzte die Landpraxis?
      Eine Erklärung für den Landarztmangel liefert nun eine neue repräsentative Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstituts Civey. Bei der vom Verband der Privaten Krankenkassen (PKV) in Auftrag gegebenen Studie wurden 1.000 Ärzte gefragt, welche Kriterien ihnen bei der Wahl eines Praxisstandorts be...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 14.07.2024 - 16:36): http://www.neuromedizin.de/Verschiedenes/Digitalveranstaltung--apoTalk-Spezial-Wie-gelingt-mehr-Nachh.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239