MVZ-Erfolgsmodell: Jeder zehnte Arzt arbeitet bereits in einem Medizinischen Versorgungszentrum

Jeder zehnte Arzt arbeitet bereits in einem Medizinischen Versorgungszentrum. Nach aktuellen Daten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) arbeiten 16.009 Fachärzte bei 2.490 medizinischen Versorgungszentren (MVZ), davon 91 Prozent als Angestellte. 9 Prozent waren als Vertragsärzte tätig. Im Durchschnitt zählte ein MVZ 6,4 Ärzte. (Stand: 31.12.2016).

Aus den Fächern der Neuromedizin arbeiten derzeit 2.441 Ärzte aus den Facharztgruppen

• 832 Nervenärzte, Neurologen und Psychiater in 382 MVZ.

• 535 Psychologische Psychotherapeuten in 203 MVZ.

• 409 Neurochirurgen in 157 MVZ.

• 329 Nuklearmediziner in 102 MVZ.

• 171 Ärztliche Psychotherapeuten in 116 MVZ.

• 92 Kinder- und Jugendpsychiater 45 MVZ.

• 73 Kinder- und Jugendpsychotherapeuten in 46 MVZ.

Zu den Fachärzten, die am häufigsten in einem MVZ vertreten sind, zählen Hausärzte, fachärztliche Internisten und Chirurgen.

Über 80 Prozent der MVZ-Gründer sind Vertragsärzte (43%) und Krankenhäuser (39%). Gegründet wird hauptsächlich in städtischen Gebieten (86,5%). Die meisten MVZ wurden bislang in Bayern, Nordrhein, Niedersachsen und Hessen zugelassen. Bevorzugte Rechtsformen sind die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR).

Quelle: KBV

(map)
Zurück zur Startseite
MFA-Heute
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 16.12.2019 - 06:39): http://www.neuromedizin.de/Verschiedenes/MVZ-Erfolgsmodell--Jeder-zehnte-Arzt-arbeitet-bereits-in-ein.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239