Die Zahl der Apotheken ist im Jahr 2023 in Deutschland so schnell gesunken wie noch nie zuvor

Am 31. Dezember 2023 gab es demnach in ganz Deutschland noch 17.559 Apotheken. Mehr als 500 Betriebe schlossen die Türen für immer, wie eine Abfrage des Branchendienstes APOTHEKE ADHOC bei den Landesapothekerkammern ergeben hat. Unter dem Strich verschwanden im Jahresverlauf 508 Betriebsstätten - damit wurde der bisherige Negativrekord von 394 Schließungen aus dem Vorjahr direkt gebrochen. Neueröffnungen waren die Ausnahme.

Tatsächlich dürfte die Zahl der Schließungen sogar noch größer gewesen sein, denn einige Apotheken haben formal erst zum 1. Januar aufgegeben und tauchen damit in der Statistik noch gar nicht auf.

Und in vielen Kammerbezirken wurden bereits weitere Schließungen angekündigt - erste Betriebsaufgaben gab es bereits im Januar 2024. Die Zahl der Apotheken ist im vergangenen Jahr so schnell gesunken wie noch nie zuvor.

Quelle: apotheke adhoc

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Grünes Licht für dauerhafte Einführung der telefonischen AU
      Die telefonische Krankschreibung ist ab sofort wieder möglich. Dies bedeutet eine große Entlastung für Ärzte und Praxismitarbeiter in den Arztpraxen. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat am 7. Dezember 2023 seine Zustimmung für die dauerhafte Einführung der Telefon-AU gegeben.
      Mehr
    • In Deutschland ist jetzt fast die Hälfte der Bevölkerung privatversichert.
      Bei der kürzlich stattgefunden PKV-Jahrestagung 2023 wurden neue Zahlen aus 2022 vorgestellt, wie sich die Anzahl der Bundesbürger Privatversicherten und die der GKV-Versicherten verändert hat. Demnach ist in Deutschland jetzt fast die Hälfte der Bevölkerung privatversichert.
      Mehr
    • Zertifizierte Epilepsiezentren in Deutschland
      Die Stiftung Michael bietet auf ihrer Website für Epilepsiepatienten, Angehörige, Interessierte und niedergelassene Ärzte eine bundesweite Suche nach zertifizierten Epilepsiezentren in Deutschland an. In Deutschland gibt es derzeit
      Mehr
    • Seit 1. Januar 2023 gilt reformiertes Betreuungsrecht 2023
      Seit dem 1. Januar 2023 gilt ein neues, grundlegend reformiertes Betreuungsrecht, das stärker als bisher die Selbstbestimmung betreuter Menschen und ihre Wünsche in den Mittelpunkt stellt. Erwachsenen, die aufgrund von Krankheit oder Behinderung rechtliche Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigen...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.02.2024 - 22:46): http://www.neuromedizin.de/Patienten/Die-Zahl-der-Apotheken-sind-im-Jahr-2023-in-Deutschland-so-s.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239