Nützliche Teambesprechungen
Teambesprechungen sind in der Arztpraxis noch lange nicht die Regel. Gerade einmal 30 Prozent der niedergelassenen Ärzte nutzen dieses Werkzeug im Rahmen ihrer Praxisorganisation. Doch selbst ein einem kleinen Team wiegt der Nutzeffekt der regelmäßigen internen Abstimmung den gefürchteten Verlust an Arbeitszeit und Produktivität mehr als auf. Voraussetzungen dafür sind eine gute Vorbereitung und straffe Durchführung. Stimmen diese Grundlagen, lassen sich damit die interne Information und Kommunikation und damit sämtliche Praxisabläufe verbessern. Zudem stärken solche Besprechungen den Zusammenhalt des Teams und erlauben die Beteiligung aller Mitarbeiter an Entscheidungen. Für nachhaltigen Erfolg muss dabei die Teambesprechung zur regelmäßigen Einrichtung werden, die ohne Störungen durch den regulären Betrieb und mit definierter Agenda durchgeführt wird. Wichtig ist auch die Erfolgskontrolle der Beschlüsse und Ergebnisse in Folgesitzungen, um Kontinuität zu erreichen und die Besprechung zum Werkzeug für das Qualitätsmanagement zu machen.
(mmh/map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.05.2022 - 03:10): http://www.neuromedizin.de/MFAheute/Nuetzliche-Teambesprechungen.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239