apoBank startet 360°-Praxisberatung für den effizienten Praxisbetrieb

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) bietet für Praxisinhaber und Praxisgründer ein neues Management-Angebot unter dem Namen „optiPrax“. optiPrax ist eine individuelle detaillierte datengestützte Praxisanalyse sowie konkrete Maßnahmenempfehlungen. Für den effizienten Praxisbetrieb sind nicht nur Zahlen wichtig, auch Arbeitsprozesse, Praxissoftware, Abrechnung, Digitalisierung, Terminmanagement und vieles mehr sollten überprüft werden. „Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Partnern, die sich im Gesundheitsmarkt etabliert haben“, sagt Sebastian Stremming, Projektleiter und Praxisberater bei der apoBank. Dabei bleibt aber immer der Praxisberater der apoBank der zentrale Ansprechpartner, gemeinsam mit seinem Kunden und den Kooperationspartnern erarbeitet er die möglichst beste Lösung.“

apoBank startet 360°-Praxisberatung für den effizienten Praxisbetrieb

Niedergelassene Mediziner kennen die Herausforderung einer eigenen Praxis: einerseits eine optimale Patientenversorgung zu gewährleisten und andererseits effizient zu wirtschaften. Um Letzteres zu erleichtern, führt die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank), die Praxisgründer und -inhaber seit eh und je bei finanziellen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten unterstützt, eine innovative Praxisberatung zur Optimierung und Weiterentwicklung von Arztpraxen ein. Jetzt bietet die apoBank ein neues Angebot unter dem Namen "optiPrax" eine individuelle detaillierte datengestützte Praxisanalyse sowie konkrete Maßnahmenempfehlungen. Sobald Handlungsbedarf besteht, stehen eigens dafür ausgebildete Praxisberater der apoBank zur Verfügung. Sie begleiten den Kunden von der Analyse über die Konzeption und Festlegung der Strategie bis hin zur Umsetzung der Maßnahmen. Mit einem breiten Netzwerk an Kooperationspartnern können sie eine Praxisberatung aus einer Hand und für jede Situation anbieten.

Grafik

Grafik: apobank.de

Für den effizienten Praxisbetrieb sind nicht nur Zahlen wichtig, auch Arbeitsprozesse, Praxissoftware, Abrechnung, Digitalisierung, Terminmanagement und vieles mehr sollten überprüft werden. „Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Partnern, die sich im Gesundheitsmarkt etabliert haben“, sagt Sebastian Stremming, Projektleiter und Praxisberater bei der apoBank. „Dabei bleibt aber immer der Praxisberater der apoBank der zentrale Ansprechpartner, gemeinsam mit seinem Kunden und den Kooperationspartnern erarbeitet er die möglichst beste Lösung.“ Das neue Beratungsangebot eignet sich für alle Phasen der Niederlassung, also ebenso für die Praxisgründung als auch zur Vorbereitung der Praxisabgabe. Es befindet sich bis Ende März 2021 noch in einer Pilotphase. Die Kapazitäten der Praxisberatung werden sukzessive und fachgruppenspezifisch ausgeweitet.

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 22.04.2024 - 19:03): http://www.neuromedizin.de/Organisation/apoBank-startet-360--Praxisberatung-fuer-den-effizienten-Pra.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239