Gentechnik: Bewertung des onkogenen Potentials von Genen ist mit der neuartigen Software “OncoScore“ möglich

Mitarbeiter der Università di Milano-Bicocca haben ein innovatives Programm zur Unterstützung der Krebsforschung entwickelt. Mithilfe der Open Source Software von Bioconductor, werden mit „OncoScore" menschliche Gene je nach dem mit ihnen verbundenen Erkrankungsrisiko erfasst und in einer Rangliste geordnet. Als Datenbasis dient die PubMed, in die seit 1949 über 27 Mio. wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Zitate eingetragen wurden. "OncoGene erfasst nicht nur kontinuierlich neue krebsbezogene Gene, sondern klassifiziert sie je nach Gefährlichkeit mit einer Punktzahl", sagt Projektleiter Carlo Gambacorti-Passarini von der Università di Milano.

Rund 30 Prozent der insgesamt 20.000 menschlichen Gene gehören zu dieser Katergorie. Die Datensammlung wird mithilfe der neuartigen Software OncoScore alle sechs Monate automatisch aktualisiert. Manuell wäre dies undenkbar, da je Patient zwischen 20 Mio. und drei Mrd. Gensequenzen untersucht werden. Die Datenbank kann bei Bedarf auch monatlich auf den neuesten Stand gebracht werden. "An Genauigkeit und Aktualität gemessen, gibt es nichts Vergleichbares", so der italienische Dozent für Blutkrankheiten, weiter.

Gene mit geringem Krebsbezug werden anhand der wissenschaftlichen Zitate als solche erkannt und mit einer entsprechend niedrigen Punktzahl belegt. Das Gusb, ein von der Glucuronsäure abgeleitetes Glycosid, wird beispielsweise mit 20 Punkten bewertet. Bei bestimmten, sehr häufig zitierten Genen kann die Punktzahl aber auch auf über 100 steigen.

Einzelheiten der wissenschaftlichen Untersuchung wurden in der Fachzeitschrift "Nature Scientific Reports" veröffentlicht.

(pte/map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.11.2017 - 02:05): http://www.neuromedizin.de/Wissenschaft/Gentechnik--Bewertung-des-onkogenen-Potentials-von-Genen-ist.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239