Zum Tag der seltenen Krankheiten: Initiative „colourUp4RATE“

Der weltweite „Tag der seltenen Krankheiten“ findet jährlich am letzten Tag im Februar statt. Mit der Kampagne #colourUp4RARE wollen die Pharmafirmen Alexion, CBT, MSD, Novartis, Takeda und UCB, mit Unterstützung von CreArt - Malen nach Zahlen von Ravensburger, die Aufmerksamkeit für den Bedarf an mehr Forschung für Menschen mit seltenen Krankheiten lenken.

Bild

Symbolbild Zebra ausmalen

Bei der Initiative „#colourUp4RARE. Malen für die Seltenen“ soll durch das gemeinsame Ausmalen eines Zebras, des Symbolbilds für seltene Erkrankungen, der Bedarf an mehr Forschung für betroffene Menschen sichtbar gemacht werden. Die Kampagne unterstützt Menschen mit seltenen Erkrankungen und stärkt die Arbeit der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. und der Eva Luise und Horst Köhler Stiftung. Werden alle Felder des Zebras bis zum 7. März ausgemalt, spenden Alexion und Takeda insgesamt 10.500 Euro zur Unterstützung von Forschungsprojekten an die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V

Live-Mitmal-Aktion in München

In München findet zudem am Tag der seltenen Erkrankungen, 28. Februar 2023, von 13:00-17:00 Uhr in der Innenstadt, Kaufingerstraße (vor Nr. 20), eine Live-Mitmal-Aktion statt.

Quelle: PI Alexion, Bild: © Alexion Pharma Germany GmbH

(ots)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 15.06.2024 - 13:10): http://www.neuromedizin.de/Weiteres/Zum-Tag-der-seltenen-Krankheiten--Initiative--colourUp4RATE-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239