Erhöhte Prävalenz und Inzidenz für Erkrankungen des unteren Gastrointestinaltraktes bei Patienten mit Depressionen

Einige Newsmeldungen auf dieser Webseite unterliegen dem Heilmittelwerbegesetz (HWG),sie stehen nur Mitgliedern aus den medizinischen Fachkreisen zur Verfügung.

Bitte loggen Sie sich ein um weiterzulesen.

Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Neues Angebot: ADAC-Pannenhilfe jetzt auch für Fahrräder
      Der ADAC baut sein Angebot aus und bietet ab sofort allen Mitglieder eine Fahrrad-Pannenhilfe, wenn sie wegen eines Defekts wie Reifen-, Ketten-, Brems- oder Schaltproblemen nicht mehr weiterfahren können.
      Mehr
    • Tipps für Trinkgeld im Urlaub
      Die Phrase „Andere Länder, andere Sitten“ sollte man als Urlauber in einem fremden Land auch beim Trinkgeld beherzigen. In Deutschland wird üblicherweise meist ein Trinkgeld für einen guten Service von fünf bis zehn Prozent des Rechnungsbetrages bezahlt.
      Mehr
    • Repetitive transkranielle Magnetstimulation bei Fibromyalgie effektiv?
      Die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) ist bei Patienten mit einer Fibromyalgie offenbar eine effektive Therapiemethode, um die Schmerzen und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, eine Verringerung der begleitenden Depressionen und Angst lässt sich damit allerdings
      Mehr
    • Bright-Light-Therapie: Effektive Therapieoption bei Insomnie nach Schlaganfall
      Wissenschaftler der Departments of Psychiatry and Physical Medicine and Rehabilitation, Inha University Hospital in Incheon, Südkorea, haben im Rahmen einer 2-wöchigen randomisierten, Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie die Effektivität einer Bright-Light-Therapie zur Behandlung einer Insomnie ...
      Mehr
    • Hohe Prävalenz von Depressionen bei Patienten mit Hidradenitis suppurativa
      Die Hidradenitis suppurativa, auch Akne inversa genannt, ist eine psychisch sehr belastende, rezidivierende und meist chronische Erkrankung der Haut, bei der es zu Entzündungen, Abszessen und auch Fistelbildungen kommt. Wissenschaftler des Department of Dermatology, Donald and Barbara Zucker
      Mehr
    • 103. Deutscher Röntgenkongress 2022 startet: Diversity und Nachhaltigkeit im Fokus
      Der 103. Deutscher Röntgenkongress 2022 startet vom 27. März bis zum 26. Juni 2022. Das Kongressmotto lautet "Diversity und Nachhaltigkeit im Fokus". Den Teilnehmenden erwartet ein umfangreiches Fortbildungs- und Wissenschaftsprogramm. Dieses wird in einer digitalen Kongressstrecke angeboten sowie a...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 05.07.2022 - 09:03): http://www.neuromedizin.de/Weiteres/Erhoehte-Praevalenz-und-Inzidenz-fuer-Erkrankungen-der-unter.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239