Hoffnung für Patienten mit sekundär progredienter Multipler Sklerose- Positive Ergebnisse der Phase-III-Studie EXPAND

Bislang stehen nur sehr wenige Behandlungsoptionen zur Verfügung, die ein Fortschreiten der sekundär progredienten Multiplen Sklerose (SPMS) verhindern können. Das Pharmaunternehmen Novartis hat jedoch mit BAF312 (Siponimod), einem Modulator des Sphingosin-1-Phosphat-(S1P-) Rezeptors, ein Medikament entwickelt, dass die Versorgung und die Lebensqualität von SPMS-Patienten in Zukunft deutlich verbessern dürfte. Die Wirkung von BAF312 erfolgt über eine Bindung an den S1P1-Subrezeptor von Lymphozyten. Dies wiederum führt zu einer Blockade der Lymphozyten und verhindert so letztendlich die Auslösung des MS-typischen Entzündungsprozesses. In einer randomisierten, doppelblinden, plazebokontrollierten Phase-III-Studie (EXPAND-Studie) wurde die Wirksamkeit und Sicherheit von BAF312 gegenüber Plazebo an Menschen mit SPMS untersucht. Teilnehmer der Studie waren 1.651 betroffene Patienten aus 31 Ländern. Beim 32. Kongress des “European Committee for Treatment and Research in Multiple Sclerosis (ECTRIMS)”, der Mitte September 2016 in London stattfand, wurden nun erste Daten der EXPAND-Studie vorgestellt. Es konnte gezeigt werden, dass BAF312 zu einer signifikanten Verringerung des Risikos der Behinderungsprogression (21 %) gegenüber Plazebo bei Menschen mit sekundär progredienter Multipler Sklerose führt. Novartis zufolge war BAF312 außerdem sicher und gut verträglich und wies in der Studie ein mit anderen Medikamenten dieser Substanzklasse vergleichbares Profil auf. „Die positiven Ergebnisse der EXPAND-Studie sind eine Fortsetzung unserer fortwährenden Bemühungen um Innovation und Erfüllung der Bedürfnisse von Patienten. Diese Daten sind eine positive Entwicklung in einem bislang unterversorgten Krankheitsbereich“, so Vasant Narasimhan, Global Head of Drug Development und Chief Medical Officer von Novartis.

Nach Informationen von Novartis

(drs/map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 13.12.2017 - 19:46): http://www.neuromedizin.de/Pharmaunternehmen/Hoffnung-fuer-Patienten-mit-sekundaer-progredienter-Multiple.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239