• Haben Kinder mit Zöliakie ein erhöhtes Epilepsie-Risiko?
    Eine vor Kurzem im „European Journal of Neurology“ publizierte populationsbasierte Kohortenstudie von italienischen Forschern der Universität von Padua in Italien und weiterer wissenschaftlicher Einrichtungen in Italien, Schweden und den USA hat ergeben, dass Kinder und Jugendliche mit einer Zöliaki...
    Mehr
  • Für viele Ärzte sind Epilepsie-Operationen noch immer Mittel der letzten Wahl
    Derzeit befinden sich in Deutschland rund 640 000 Menschen wegen einer Epilepsie-Erkrankung in ärztlicher Behandlung. Mithilfe moderner Antikonvulsiva können rund 70 Prozent von ihnen anfallsfrei leben. „Das bedeutet aber auch, dass bei fast jedem dritten Betroffenen die medikamentöse Therapie allei...
    Mehr
  • Patiententag bei der 55. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie 2020 in Freiburg
    Anlässlich der 55. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie 2020 findet erneut ein Patiententag am Samstag 13. Juni 2020 statt. Der Kongress selbst findet vom 10. bis 13. Juni 2020 in Freiburg im Breisgau statt. Tagungsleiter ist Prof. Dr. med. Andreas Schulze-Bonhage, Epilepsiezentrum, U...
    Mehr
  • Epilepsien: Alles vom kleinen Zittern bis hin zum großen Erschüttern
    Die Ursachen für Epilepsien sind überaus vielfältig. Epileptische Anfälle können sich jedoch auch auf sehr unterschiedliche Art und Weise präsentieren. "Deshalb kommen Fehldiagnosen häufig vor", so kürzlich Prof. Dr. Andreas Schulze-Bonhage, Leiter des Epilepsiezentrums am Universitätsklinikum Freib...
    Mehr
  • Epilepsiezentrum und v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel bieten Filmverleih zum Thema Epilepsie an
    Menschen mit Epilepsie, Angehörige und Personen, die sich für Epilepsien und ein Leben mit der Erkrankung interessieren und mehr darüber erfahren möchten, können beim Epilepsiezentrum und den v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel kostenlos Filme zum Thema ausleihen. Angeboten werden die Filme „Epil...
    Mehr
  • Nützlicher Kinderpflegekompass
    Eltern chronisch kranker Kinder haben die schwierige Aufgabe, ihr Kind zu pflegen und ihre Versorgung zum Teil jeden Tag neu organisieren zu müssen. Besonders kompliziert wird es aber, wenn Mutter oder Vater selbst einmal krank sind, ins Krankenhaus müssen oder einfach einmal eine Pause brauchen. Hi...
    Mehr
  • „Art + Epilepsie“: Eine DVD zum Thema Kunst und Epilepsie
    Bei der Schweizerischen Liga gegen Epilepsie in Zürich gibt es eine DVD, die sich mit dem Thema Kunst und Epilepsie beschäftigt. Produziert wurde die DVD „Art + Epilepsie“ von der Genfer Neurologin Frau PD Dr. med. Fabienne Picard. Sie beleuchtet das Thema an den Beispielen Dostojewski, Flaubert und...
    Mehr
  • Was müssen EU-Touristen und Geschäftsreisende bei Gesundheitsproblemen im Vereinigten Königreich ab 1.2.2020 beachten?
    Wurden gesetzlich Versicherte aus Deutschland während eines Aufenthalts auf der Insel krank, konnten sie sich bisher unter Vorlage ihrer europäischen Gesundheitskarte (EHIC) bei britischen Ärzten ohne Mehrkosten behandeln lassen. Mit dem Beginn des Brexit am 1. Februar 2020 werden vermutlich viele Ä...
    Mehr
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst deutschlandweit über die Telefon-Nummer 116 117 erreichbar
    Starke Schmerzen oder hohes Fieber in der Nacht oder am Wochenende: Wer außerhalb der Praxissprechzeiten medizinische Hilfe benötigt, kann den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) anrufen.
    Mehr
  • "dasGehirn.info" erklärt das Gehirn, seine Funktionen und seine Bedeutung für unser Fühlen, Denken und Handeln
    Im Internet gibt es ein Informationsportal über das Gehirn, seine Funktionen und seine Bedeutung für unser Fühlen, Denken und Handeln. Es trägt den Namen „dasGehirn.info" und ist ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Frankfurt. Sie ist eine der größten deutschen Privatstiftungen der Neur...
    Mehr
  • Flugreise bei Epilepsie - wichtige Tipps
    Eine Epilepsie ist kein Hindernisgrund für eine Flugreise und das Fliegen selbst birgt grundsätzlich auch kein erhöhtes Anfallsrisiko in sich. Allerdings sollten vor Antritt der Reise einige wichtige Ding beachtet werden. Das Sächsische Epilepsiezentrum Radeberg, Kleinwachau, hält auf
    Mehr
  • Hightech-Oberarmband alarmiert bei nächtlichen Epilepsieanfällen
    Etwa ein Drittel der in Deutschland lebenden Epilepsiepatienten sind einem höheren Mortalitätsrisiko ausgesetzt, weil sie nicht auf Medikamente ansprechen. Nächtliche epileptische Anfälle können bei dieser Patienten-Gruppe den plötzlichen Tod (SUDEP) auslösen. Studiendaten weisen darauf hin, dass nä...
    Mehr
  • Deutsches Institut für Menschenrechte pocht auf mehr barrierefreie Arztpraxen
    Die Kassenärztlichen Vereinigungen müssen ab dem 1. Januar 2020 im Internet nach bundesweit einheitlichen Kriterien über die Barrierefreiheit von Arztpraxen informieren. Grundlage ist eine entsprechende Informationspflicht des im Mai 2019 in Kraft getretenen Terminservice- und Versorgungsgesetz (§ 7...
    Mehr
  • Neue kostenfreie Informationen und Broschüren für Eltern chronisch-kranker oder behinderter Kinder
    Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat zusammen mit Verbänden der Elternselbsthilfe ein Informationspaket über das Leben mit einem behinderten oder chronisch-kranken Kind zusammengestellt. Außerdem gibt es je eine neue Kurzbroschüre für Fachkreise mit dem Thema
    Mehr
  • Schwerbehindertenausweis – Welche Behörde ist für die Ausstellung zuständig?
    Schwerbehinderte Menschen erhalten auf Antrag einen Schwerbehindertenausweis (SBA). Er dient als Nachweis des Zeitpunktes für Anerkennung der Behinderung. Welche Behörden sind nun für die Beantragung zuständig? In der Regel sind die Versorgungsämter oder Ämter für Soziale Angelegenheiten, Ämter für ...
    Mehr
  • In der Entwicklung: Mobiler Detektor für epileptische Anfälle
    Ein System zur sensitiven und automatischen Erkennung und Dokumentation von generalisierten und fokalen epileptischen Anfällen entwickelt die Projektgruppe monikit. Mit diesem Produkt können erstmalig objektive Informationen über das Auftreten und die Art epileptischer Anfälle im Alltag des Patiente...
    Mehr
  • Broschüre „Informationen zu Epilepsie in Leichter Sprache“ erhältlich
    Unter dem Reihentitel „Informationen zu Epilepsie in Leichter Sprache“ ist im Januar 2019 der erste Band „Epileptische Anfälle und die Krankheit Epilepsie“ erschienen. Die Autoren sind Norbert van Kampen vom „Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg“ (EZBB), unterstützt von Dr. med. Anja Grimmer und Tho...
    Mehr
  • Epilepsie - Ein Hinderungsgrund für berufliche Tätigkeit?
    Grundsätzlich stellt eine Epilepsieerkrankung keinen Hinderungsgrund für eine berufliche Tätigkeit dar. Von besonderer Bedeutung bei der Frage der Berufswahl oder Arbeitsfähigkeit ist jedoch die korrekte medizinische Diagnose der Epilepsieform und deren aktuelle Behandlung. Hierauf weisen Experten d...
    Mehr