Buchtipp: Neurokutane Syndrome und Epilepsie- Neurofibromatose - Tuberöse Sklerose - Andere Phakomatosen

Neurokutane Syndrome umfassen eine große Gruppe neurologischer Krankheitsbilder mit der Symptomenkombination unterschiedlicher Hautbefunde mit gleichzeitiger Erkrankung bzw. Beteiligung des peripheren und zentralen Nervensystems. Erstsymptom vieler dieser Erkrankungen ist häufig der epileptische Anfall oder eine Retardierung, die den Patienten, häufig das Kind, zum Neuropädiater, Pädiater oder Neurologen führt.

Neurokutane Syndrome

Neurokutane Erkrankungen sind seit Jahrhunderten bekannt; sie werden aber immer noch trotz ihrer richtungsweisenden Hautveränderungen spät oder gar nicht erkannt. Dabei ist doch der Zusammenhang zwischen Haut und Nervensystem entwicklungsgeschichtlich vorgegeben: Haut mit allen Anhangsgebilden und Nervensystem sind beide ektodermalen Ursprungs. In Kenntnis der charakteristischen Hautveränderungen ist eine "Blickdiagnose" möglich!

Der Informationszugewinn der letzten Jahre gerade bei diesen Erkrankungen, insbesondere auf genetischem Gebiet, speziell bei den beiden häufigsten Vertretern der neurokutanen Erkrankungen, der Neurofibromatose Typ I und der Tuberösen Hirnsklerose – besser dem Tuberöse Sklerose Komplex – ist gewaltig.

Ein interdisziplinärer Arbeitskreis aus Neuropädiatern und Neurologen mit Schwerpunkt Epileptologie, hatte vor einiger Zeit diesen Erkrankungen besonders unter epileptologischen aber auch diagnostischen Gesichtspunkten seine Tagung gewidmet.

Die Beiträge auf den damaligen Wissensstand gepaart mit Bildern richtungsweisender Hautbefunde sind in dem Buch "Neurokutane Syndrome und Epilepsie" zusammengestellt und sollen allen Interessierten zur Erkennung und Behandlung dieser Erkrankungen eine Hilfestellung sein.

Herausgeber ist Univ.-Prof. Dr. Gerhard Kurlemann, Universitätsklinikum Münster, Neuropädiatrie, Leiter des Bereichs Neuropädiatrie, Autoren sind neben Prof. Kurlemann, Prof. Dr. Michael Madeja, Hertiestiftung Frankfurt/Main und Dr. med. Susanne Schweizer, München - 1. Auflage, 2006. Das Buch „Neurokutane Syndrome und Epilepsie“ ist im Medizin-Medienverlag der MedienCompany GmbH, Aschau i.Chiemgau erschienen. Es umfasst 72 Seiten (DIN-A 5), Softcover mit über 70 zum größten Teil 4-farbigen Abbildungen.

Bestellmöglichkeiten

Das Buch "Neurokutane Syndrome und Epilepsie" - Neurofibromatose - Tuberöse Sklerose - Andere Phakomatosen | ist im Buchhandel mit der ISBN-Nr. 978-3-936715-16-3 zum Preis von 24,80 € inkl. MwSt. erhältlich.

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Abrechnungsratgeber: Praxisabrechnung EBM Kompakt für niedergelassene Psychiater

      Der Abrechnungsratgeber “Praxisabrechnung EBM Kompakt” ist exklusiv erstellt für niedergelassene Psychiater - mit KV-Zulassung. Er hilft beim Aufspüren bisher unerkannter Potenziale bei der KV-Abrechnung.

      Das Buch ist topaktuell, extrem komprimiert, praxisorientiert u...
      Mehr
    • Buch: Praxisabrechnung EBM Kompakt - Edition Nervenärzte

      "In den niedergelassenen Praxen spielt die Abrechnung von ärztlichen Leistungen nach EBM die wichtigste Rolle. Es gibt Untersuchungen, die nachweisen, dass etwa 23,5 Prozent des zustehenden Honorars nicht abgerufen werden", so der Autor des Buches, Dr. med. Wolfgang Goldmann. Er arbeitet...

      Mehr
    • Buch: Praxisabrechnung EBM Kompakt - Edition Kinder- und Jugendpsychiater

      Der Abrechnungsratgeber “Praxisabrechnung EBM Kompakt” ist exklusiv erstellt für niedergelassene Kinder- und Jugendpsychiater - mit KV-Zulassung. Er hilft beim Aufspüren bisher unerkannter Potenziale bei der KV-Abrechnung.

      Mehr
    • Studien suchen und finden
      Aktuelle Forschungsartikel und Studien sind für Ärzte ein wesentliches Instrument der individuellen Weiterbildung ebenso wie bei der Recherche zu Diagnosen und Therapien im Einzelfall. Eine der wichtigsten Datenbanken dafür ist die PubMed. Diese ermöglicht den Zugriff auf den Medline-Katalog, der Ar...
      Mehr
    • LIVIVO-Literaturservice
      Effizientes medizinisches Wissens-Management wird für Mediziner zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsfaktor. Neben den internen Wissensquellen ist der Zugang zu externen Wissensquellen von hoher Bedeutung. Die wichtigste Quelle externen Wissens ist Fachliteratur.
      Mehr
    • Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) – gibt aktualisiertes digitales MS-Qualitätshandbuch für Ärzte
      Das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) gibt seit 2011 Qualitätshandbücher zur Therapie der Multiplen Sklerose heraus. Sie sind bewährte, pharmaunabhängige Handreichungen für Neurologen mit Multiple Sklerose-Patienten. Anlässlich des DGN-Kongresses 2018 erschien eine neue aktu...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 19.08.2022 - 12:20): http://www.neuromedizin.de/Neuro-Finder-Service/Buchtipp--Neurokutane-Syndrome-und-Epilepsie.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239