Epilepsie - Ein Hinderungsgrund für berufliche Tätigkeit?
Grundsätzlich stellt eine Epilepsieerkrankung keinen Hinderungsgrund für eine berufliche Tätigkeit dar. Von besonderer Bedeutung bei der Frage der Berufswahl oder Arbeitsfähigkeit ist jedoch die korrekte medizinische Diagnose der Epilepsieform und deren aktuelle Behandlung. Hierauf weisen Experten des Neurozentrums der Universität Freiburg, Klinik für Neurochirurgie, Abteilung Epileptologie, Epilspiezentrum, auf ihren Patienten-Informationsseite hin. Berufseinschränkungen für Epilepsiepatienten könnten sich demnach z. B. dadurch ergeben, dass es bei Anfällen zu Bewusstseinstörungen, plötzlichen Stürzen, Motorikstörungen oder unkalkulierbaren Fehlhandlungen kommt. Wichtig ist hier in erster Linie, den Berufswunsch mit dem behandelnden Arzt genau zu besprechen und auch den Arbeitgeber durch exakte Information in diese Gespräche mit einzubeziehen. Für die betroffenen Patienten ist auch die Kenntnis über die Haftung bei Anfällen am Arbeitsplatz von großer Wichtigkeit: "Grundsätzlich gilt, dass ein epileptischer Anfall während der Arbeitszeit keinen Arbeitsunfall darstellt und nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung steht. Nur wenn betriebliche Umstände wesentlich an der Entstehung oder zu der Schwere des Anfalles beitragen, liegt ein Arbeitsunfall vor", so die Freiburger Fachleute. Neben zahlreichen eigenen Ratschlägen zum Thema hält das Neurozentrum der Uni Freiburg auch weitere Informations- und Beratungsadressen im Internet bereit.
(map)
Zurück zur Startseite
Medienkooperation
Ultraschall 2019
Weitere Newsmeldungen
    • STELLENANZEIGE EXPRESS für ARBEITGEBER
      Sie müssen schnell eine offene Position besetzen? Dann nutzen Sie für Ihre Stellenanzeigen die höchst attraktive Kombination aus der hohen Online-Reichweite von NEUROMEDIZIN.de & StepStone.de. Die Stellenanzeigen erscheinen 30 Tage bei NEUROMEDIZIN.de, StepStone.de und selektiv im StepStone Partnern...
      Mehr
    • Healthcare Hackathon Mainz geht am 2. und 3.9.19 in Berlin in die 2. Runde
      Am 5. und 6. Juni 2019 fand der erste Healthcare Hackathon an der Universitätsmedizin Mainz statt. Nach der erfolgreichen Premiere des „Healthcare Hackathon Mainz“ erreicht der „Schnellkochtopf für neue Ideen im Gesundheitswesen“ nun die nächste Stufe: Zehn der in Mainz angetretenen Teams entwickel...
      Mehr
    • HR-Profis diskutierten am TÜV AUSTRIA den aktuellen Arbeitsmarkt
      Wollen die Jungen überhaupt noch arbeiten? Dazu diskutierten Anfang Juli 2019 HR-Profis in einer Podiumsdiskussion am TÜV AUSTRIA #hr campus zum aktuellen Arbeitsmarkt die wesentlichsten Fragen, die Unternehmen aktuell bewegen: Was müssen Mitarbeiter/innen ins Unternehmen einbringen, und was können ...
      Mehr
    • Neue medizinnahe innovative Studiengänge mit besten Berufsaussichten
      Deutsche Hochschulen bieten neben dem Medizinstudium viele medizinnahe und innovative Studiengänge mit besten Berufsaussichten an. Erfolgreich dank innovativer Studiengänge in medizinnahen Bereichen. Da das Studienfach Humanmedizin so viele Bewerber anlockt, ist bekanntlich der Zugang durch den Nume...
      Mehr
    • Neuer MFA-Gehaltstarifvertrag 2019/2020 vereinbart. Gültig ab 1. April 2019
      Die Tarifpartner für Medizinische Fachangestellte haben am 20. März 2019 den neuen MFA-Gehaltstarifvertrag 2019/2020, gültig ab 1.4.2019, veröffentlicht. Der Verband medizinischer Fachberufe e.V. und AAA vereinbarten 4,5 Prozent mehr Gehalt in zwei Stufen. Demnach erhöhen sich die Gehälter in der T...
      Mehr
    • Wann verfällt der Urlaub? - Entscheidungen des Bundesarbeitsgericht und dem EuGH
      Pflicht des Arbeitgebers zur Urlaubsgewährung. Arbeitgeber können sich nur dann auf den Verfall von Urlaub berufen, wenn sie ihre Beschäftigen rechtzeitig aufgefordert haben, noch nicht beantragten Urlaub zu nehmen. Dies hat das Bundesarbeitsgericht am 19. Februar 2019 in Erfurt entschieden. Die Unt...
      Mehr
    • DGIIN warnt vor drastischen Pflegepersonalmangel in den deutschen Intensivstationen
      Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) hat gemeinsam mit dem Marburger Bund die bisher deutschlandweit größte Online-Umfrage unter Intensivpflegekräften durchgeführt. An der Umfrage, die vom 14. bis 21. Januar 2019 stattfand, beteiligten sich 2.498 In...
      Mehr
    • Fast 20 Prozent Frauen sind in Führungspositionen in evangelischen Krankenhäusern in Deutschland
      In vielen Branchen sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Das Mixed Leadership Barometer Januar 2019 der Beratungsgesellschaft EY zeigt: Der Anteil der Frauen in den Vorstandsetagen der deutschen börsenorientierten Unternehmen lag bei rund neun Prozent. Auch in Krankenhäusern ist die ...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 19.09.2019 - 20:52): http://www.neuromedizin.de/Job-News/Epilepsie---Ein-Hinderungsgrund-fuer-berufliche-Taetigkeit-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239