Autourlaub: Junge Menschen sind besonders verkehrsgefährdet- Häufige Gründe sind überhöhte Geschwindigkeit und Ablenkung am Steuer

Die Heimfahrt nach dem Urlaub: So schön es auch war – jetzt will man doch möglichst schnell wieder nach Hause. Auf Deutschlands Straßen sind besonders junge Menschen gefährdet. Gerade die 18- bis 25-Jährigen verunglücken besonders häufig – darunter meist Fahranfänger mit mangelnder Fahrpraxis. „Die Anzahl der Verletzten durch Verkehrsunfälle betrug allein bei der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) im Jahr 2014 insgesamt über 4.000“, sagt Patric Stamm vom KKH-Serviceteam in München. „Davon gehörten über 900 der jungen Altersgruppe an – also fast jeder vierte.“

Infografik

Hauptunfallursachen sind überwiegend überhöhte Geschwindigkeit und ungenügender Abstand. Verheerend kann es werden, wenn gefährliche Ablenkungsmanöver hinzukommen: heruntergefallene Gegenstände, Telefonieren, Versenden von Nachrichten wie SMS oder Chatten. Auch das Bedienen des Navigationsgerätes oder des Radios lenken vom Verkehrsgeschehen ab. Die fatalen Folgen für die jungen Fahrerinnen und Fahrer: langwierige Krankenhausaufenthalte und Reha-Maßnahmen, schwere Kopfverletzungen mit Hirnschädigungen, Querschnittslähmungen oder abgetrennte Gliedmaßen bis hin zur Erwerbsminderung sowie dem Verlust der Eigenständigkeit. „Mit Vernunft und ein wenig Vorbereitung kann man die Fahrt zum Heimatziel deutlich risikoärmer antreten“, rät Stamm.

Hier einige Vorsichtsmaßnahmen:

  • Keine losen Gegenstände auf dem Beifahrersitz ablegen.
  • Hantieren während der Fahrt vermeiden, zum Beispiel CDs vorher einlegen, Verbindungskabel von Smartphone oder Navigationsgerät ebenfalls vorher anschließen.
  • Telefonieren – wenn überhaupt – nur mit Freisprecheinrichtung.
  • Das Schreiben von E-Mails, SMS oder Chatten wie zum Beispiel über WhatsApp ist im Auto tabu.
  • Zum Navigieren das Ziel in jedem Fall schon vor Fahrtantritt eingeben und bereits Alternativrouten bei eventuellen Verkehrsbehinderungen berücksichtigen.
  • Und natürlich: angepasste Geschwindigkeit, ausreichend großer Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und aktive Pausen, um dem berüchtigten Sekundenschlaf am Steuer vorzubeugen

Wie heißt es so schön: "Geben Sie Ihrem Schutzengel eine Chance".

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Die besten Wintertipps für Dieselfahrer
      Paraffin-Kristalle verschlechtern bei tiefen Temperaturen die Fließeigenschaft des Diesels, verstopfen den Kraftstofffilter und verhindern damit das Starten oder lassen den Motor bald wieder schweigen. Um das zu verhindern, hat die Zeitschrift AUTOStraßenverkehr die wichtigsten Tipps für Dieselfahre...
      Mehr
    • Wunderbare Natur
      Warum in die Ferne schweifen, wenn es in der Nähe so viele lohnende Ziele zu entdecken gibt? Auf dieser Entdeckungsreise ist die Heinz-Sielmann-Stiftung seit langem auf besondere Art behilflich: Auf der Website der Stiftung können Besucher jährlich einmal über Deutschlands beliebtestes Naturwunder a...
      Mehr
    • Wandern im Watt
      Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für einen Wanderurlaub. Eine spannende Alternative zum Bergwandern bietet der Norden Deutschlands: Entlang der Nordseeküste erstreckt sich der Nationalpark Wattenmeer. Das Biosphärenreservat gehört zum Weltnaturerbe und ermöglicht es, das Leben zwischen Ebbe und ...
      Mehr
    • Sonnige Höhen
      Mit dem "Almsommer-Zertifikat" wirbt das Salzburger Land für ein besonders authentisches Almerlebnis: Wer im Sommerurlaub in die Berge will, findet hier Hütten in traditionell bergbäuerlich bewirtschafteter Umgebung und Wanderstrecken rundum.
      Mehr
    • Reisevorbereiter
      Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen - und andere Reisende von seinem Wissen profitieren lassen. Das ist der Grundgedanke hinter der Online-Community "Reisefrage". Hier können sich Urlauber und Geschäftsreisende aktuelle Tipps ebenso wie Hintergrundinformationen aus erster Hand holen...
      Mehr
    • Design-Hotels in aller Welt
      Übernachten auf Reisen muss nicht bedeuten, dass man sich in der weltweit immer gleichen Einheitsarchitektur mit Zimmern in Beige- und Brauntönen zur Ruhe betten muss. Designhotels in aller Welt sind hier zusammengestellt, die positiv aus dem Rahmen fallen - auch preislich.
      Mehr
    • All-inclusive-Angebote in Urlaubsländern führen zu mehr Alkoholkonsum
      Mehr als jeder zweite Deutsche fährt in diesem Jahr in den Urlaub. Und oft wird im Urlaub mehr Alkohol getrunken als sonst. Zum Beispiel verführen All-inclusive-Angebote in Urlaubsländern dazu, besonders viele alkoholhaltige Getränke zu konsumieren. Alkohol birgt jedoch gerade bei hohen Temperaturen...
      Mehr
    • Urlaub 2016 – in welchem Land bekommt wieviel für seinen Euro?
      Ein ähnliches Preisniveau wie daheim finden deutsche Urlauber in den beliebten Reiseländern Österreich und Italien vor. Etwas günstiger sind Spanien, Portugal und Griechenland. Deutlich preiswerter sind zum Beispiel die Türkei und Ungarn. Hier ist die Kaufkraft eines Euro mit etwa
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 13.12.2017 - 19:46): http://www.neuromedizin.de/Freizeit--amp--Reisen/Autourlaub--Junge-Menschen-sind-besonders-verkehrsgefaehrdet.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239