Kongressbericht: gammaCore® – Hoffnung für Clusterkopfschmerz- und Migräne-Patienten- Nichtinvasive Vagusnervstimulation (nVNS) bei Kopfschmerzen – ein Update

Mit der PREVA-Studie bei chronischem Clusterkopfschmerz (CK) hat die nichtinvasive Vagusnervstimulation (nVNS) mit dem Therapiegerät gammaCore® ihre Wirksamkeit bei einer therapeutisch herausfordernden Patientenpopulation unter Beweis gestellt. Die Ergebnisse dieser bisher größten kontrollierten, prospektiven Multicenter-Studie bei chronischem CK haben jüngst zur Aufnahme dieses innovativen Therapieverfahrens in die aktualisierte CK-Leitlinie der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) wesentlich beigetragen. Die Ergebnisse der PREVA-Studie (PREVention and Acute treatment of chronic cluster headache) und weiterer klinischer Studien zu  gammaCore® stellte der PREVA-Studienleiter Privatdozent Dr. Charly Gaul, Chefarzt der Migräne- und Kopfschmerzklinik in Königstein, Taunus, anlässlich der „5. Dreiländertagung Kopfschmerz“ der DMKG und anderer deutschsprachiger Fachgesellschaften Ende April 2016 in Tutzing am Starnberger See vor.

Wie die nVNS ihre Wirkung im Einzelnen entfaltet, ist noch nicht vollständig aufgeklärt. Doch gilt es als nachgewiesen, dass sie multimodal auf die Pathogenese von Clusterkopfschmerz und Migräne wirkt und darüber zur Kopfschmerzlinderung führt. Die wissenschaftliche Vorstellung dazu fasste Professor Dr. Andreas Straube, Leiter der Kopfschmerzambulanz der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universität München, Klinikum Großhadern, zusammen.

Die praktische Anwendung der nVNS erläuterten beide Experten in einem NEUROMEDIZIN-Interview. Ihr Fazit: Bei jedem Clusterkopfschmerz- und Migräne-Patienten, der auf die Standardtherapie unzureichend anspricht, ist ein Therapieversuch mit dem nichtinvasiven Vagusnervstimulator gammaCore® gerechtfertigt.

Das Therapiegerät gammaCore® ist ein innovatives Medizinprodukt der Klasse IIa mit CE-Kennzeichnung zur vorbeugenden und/oder akuten Behandlung der primären Kopfschmerzen Clusterkopfschmerz, Migräne, Hemicrania continua und des Kopfschmerzes bei Übergebrauch von Schmerz- und Migränemitteln.

Quelle: Kopfschmerzsymposium „Die Rolle des Parasympathikus in der Kopfschmerz-Pathophysiologie“ im Rahmen der 5. Dreiländertagung Kopfschmerz 2016 (DMKG u.a.), 21.–23.4.2016, Tutzing am Starnberger See.
Veranstalter: DESITIN Arzneimittel GmbH, Hamburg.

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.10.2018 - 09:19): http://www.neuromedizin.de/Experten-Statements/Kongressbericht--gammaCore----Hoffnung-fuer-Clusterkopfschme.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239