Shire erhält mit Elvanse Adult® die Erstlinien-Zulassung für die ADHS-Therapie bei Erwachsenen

Einige Newsmeldungen auf dieser Webseite unterliegen dem Heilmittelwerbegesetz (HWG),sie stehen nur Mitgliedern aus den medizinischen Fachkreisen zur Verfügung.

Bitte loggen Sie sich ein um weiterzulesen.

Zurück zur Startseite
Medienkooperation
Ultraschall 2019
Weitere Newsmeldungen
    • Neue US-Studie zeigt das Alkoholismus nicht nur für Trinker gefährlich ist
      In den USA erleiden Erwachsene unter vierzig Jahren, die in Staaten mit restriktiveren Alkoholrichtlinien leben, weniger aggressive und alkoholbedingte Schäden durch Alkoholkonsum als in Staaten mit schwächeren Richtlinien. Das zeigt eine neue von der NIAAA unterstützten Studie der Alcohol Research ...
      Mehr
    • PRIAMO-Studie 2019 - Aktives Sexualleben hat positive Entwicklungen beim Krankheitsverlauf
      Im Zuge der PRIAMO-Studie wurden 355 Parkinson-Patienten - 238 Männer und 117 Frauen - zwei Jahre lang begleitet und untersucht. Sie wurden über verschiedene Aspekte ihrer Erkrankung befragt, darunter auch die Auswirkungen auf ihr Sexualleben. Ein aktives Sexualleben hemmt bei Männern die körperlic...
      Mehr
    • Hilft THS zuverlässig schwerste, behandlungsresistente Depressionen abzuschwächen?
      Nach Schätzungen von Experten gehen diese davon aus, dass zehn bis 30 Prozent aller Menschen mit wiederkehrender Depression nicht auf zugelassene Therapien ansprechen. Für einige dieser Menschen könnte künftig die Tiefe Hirnstimulation (THS) eine vielversprechende Therapieoption sein. Dies zeigen ...
      Mehr
    • Schizophrenie: Hilft die Optische Kohärenztomographie bei der Diagnostik?
      Aufgrund der vielfältigen Symptome kann die Diagnose psychischer Erkrankungen, wie Schizophrenie, selbst für erfahrene Psychiater eine Herausforderung sein, da sich die Schizophrenie und ihre Unterformen oft nur schwer von anderen Krankheiten abgrenzen lassen. Ein Forscherteam um den Ulmer Psychiate...
      Mehr
    • Unipolare Depressionen: Welchen Einfluss haben nicht-medikamentöse Maßnahmen bei der Therapie?
      Menschen mit Depressionen sind noch immer stigmatisiert, obwohl in Deutschland immerhin rund ein Zehntel der Bevölkerung daran erkrankt ist, es sich also keineswegs um ein seltenes Phänomen handelt. Häufig scheuen sich Betroffene auch deshalb, Hilfsangebote wie etwa Psychotherapie in Anspruch zu neh...
      Mehr
    • Neue S3-Behandlungsleitlinie Schizophrenie erschienen
      Mit der neuen S3-Behandlungsleitlinie Schizophrenie hat die DGPPN eine methodisch und inhaltlich umfassende Überarbeitung der deutschen Schizophrenie-Leitlinie herausgegeben. Die vorliegende Aktualisierung ist das Ergebnis eines umfangreichen Revisionsprozesses, der unter Beteiligung weiterer Organi...
      Mehr
    • Neue App soll Risiko für Therapieabbruch senken
      Patientinnen und Patienten, die psychotherapeutisch behandelt werden, leiden oft unter so einem starken Druck, dass sie die Therapie beenden wollen. Forscher und Absolventen der Hochschule Darmstadt (h_da) haben unter Leitung von Prof. Dr. Bernhard Humm vom Fachbereich Informatik der h_da eine App e...
      Mehr
    • Ist orales Ketamin eine Therapieoption für ambulanten Patienten mit einer pharmakoresistenten Depression?
      Eine wiederholte Verabreichung von oralem Ketamin führt bei ambulanten Patienten mit einer pharmakoresistenten Depression offenbar zu einer schnellen und anhaltenden Verbesserung der depressiven Symptome. Hierauf deuten die Ergebnisse einer randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Machba...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 20.07.2019 - 07:28): http://www.neuromedizin.de/Psychiatrie/Shire-erhaelt-mit-Elvanse-Adult--die-Erstlinien-Zulassung-fu.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239