Die Hälfte deutscher Eltern überlässt ihrem Kind bereits im Alter von 6 bis 11 Jahren ein eigenes Smartphone

In welchem Alter Überlassen Eltern ihren Kindern erstmals ein eigenes Smartphone? Dieser Frage ging das internationale Meinungsinstitut YouGov in einer Onlineumfrage vom 9. bis 17. November 2021 bei 1.007 Eltern in Deutschland. Die nachfolgenden Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für Familien mit Kindern unter 18 Jahren nach Bundesland und Anzahl der Kinder.

50 Prozent der Befragten haben dies bereits getan

Die Hälfte der befragten Eltern mit Kindern unter 18 Jahren plant dies ab einem Alter von 6 bis 11 Jahren oder hat dies bereits getan (50 Prozent). 36 Prozent der Eltern geben ihren Kindern im Alter von 12 bis 14 Jahren das erste eigene Smartphone. Und 4 Prozent wollen ihrem Kind bereits im Alter von 3 bis 5 Jahren ein erstes eigenes Smartphone überlassen oder haben dies bereits getan.

Eltern haben großen Überblick und Kontrolle über genutzte Medieninhalte ihrer Kinder

Unter Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 2 Jahren geben 82 Prozent an, einen Überblick darüber zu haben, welche Inhalte ihre Kinder im Fernsehen, über Streaming-Portale, im Internet oder über Social Media konsumieren. Dass sie darüber auch die Kontrolle haben, sagen 84 Prozent jener Eltern. Ähnlich hohe bzw. teilweise höhere Werte zu Überblick und Kontrolle lassen sich bei Eltern mit Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren, 6 bis 11 Jahren sowie 12 bis 14 Jahren beobachten. Eltern mit Kindern im Alter von 15 bis 17 Jahren sagen seltener, einen Überblick (62 Prozent) oder die Kontrolle (59 Prozent) über die Medieninhalte zu haben, die ihre Kinder konsumieren.

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Aussprache-Assistent für fremde Sprachen
      Nicht immer ist bei Wörtern und Wendungen aus fremden Sprachen ersichtlich, wie sie richtig ausgesprochen werden. Ebenso tückisch können Eigennamen sein. Wer sich bei Vorträgen und im Kontakt mit Gesprächspartnern nicht blamieren will oder einfach sprach-interessiert ist, sollte
      Mehr
    • Nachhaltig einkaufen
      Viele Kunden würden gerne "grüner" einkaufen - wenn sie denn um Möglichkeiten und Alternativen wüssten. Diesen Mangel zu beheben, hat sich "avocadostore.de" auf seine Fahnen geschrieben. Der "Marktplatz für eco fashion & green lifestyle" präsentiert mehr als 13.000 Produkte von rund 100 Anbietern au...
      Mehr
    • Auf die Milchstraße und dann weiter
      Wer auch nur hin und wieder einen Blick in den Nachthimmel wirft, kann nicht anders, als Alex Cheney zu beneiden: Der Australier hat dank weiter Landschaft und vieler sternklarer Nächte nicht nur einen idealen Ausblick auf die Schönheit des Sternenhimmels auf der südlichen Halbkugel - er fängt desse...
      Mehr
    • Delikatesse im Unterholz
      Wer Speisepilze schätzt, kann schon jetzt in Wald und Flur eine reiche Ernte einfahren: Steinpilz, Pfifferling und Parasol haben Saison, auch Champignons stecken bald ihre Köpfe aus dem Boden. Im Jagdfieber sollte man jedoch nicht vergessen, dass die meisten leckeren Pilzarten ungenießbare oder gift...
      Mehr
    • Volldampf voraus
      Das genial einfache Prinzip des Stirlingmotors lässt sich mit funktionsfähigen Modellen inzwischen auch im Kleinen nachvollziehen. Mit besonders edlen Varianten spricht Böhm Stirling-Technik dabei das Kind im Manne an.
      Mehr
    • Information für Netzbürger
      Grenzüberschreitende Freiheit ist das Hauptmerkmal, das das Internet so attraktiv macht: Schnelle, direkte Kommunikation, Information für jedermann überall auf der Welt, alles, was man sucht, nur ein paar Mausklicks entfernt und sofort auf den eigenen Bildschirm zu holen. Für viele Menschen ist das ...
      Mehr
    • Erleuchtung in jeder Preislage
      Vom Nachtlicht bis zum handgeschmiedeten 20-flammigen Kronleuchter mit Blattgold – schon seit der Jahrtausendwende bietet „Wohnlicht“ sein umfangreiches Programm auch im Internet an. Das Sortiment des Beleuchtungsspezialisten umfasst mittlerweile rund 30.000 Artikel rund um Lampen, Leuchten und Lich...
      Mehr
    • Karte des Lebens
      Die Vielfalt des Lebens auf der Erde ist kaum fassbar. Einen Versuch, die Fülle der Tier- und Pflanzenwelt zu zeigen, wagt "Map of Life". Das ehrgeizige Großprojekt unter Federführung der Yale University ermöglicht es Nutzern, nachzuschlagen, wo eine bestimmte biologische Art überall auf dem Planete...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 01.12.2021 - 02:04): http://www.neuromedizin.de/Online-Welt/Die-Haelfte-deutscher-Eltern-ueberlaesst-ihrem-Kind-bereits-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239