Protein FOXR2 fördert aggressives Wachstum von Neuroblastomen

Von 100.000 Kindern erkrankt etwa eines pro Jahr neu einem Neuroblastom, und das bereits häufig schon im ersten Lebensjahr. Die kindlichen Tumore sind schwer zu behandeln und häufig therapieresistent. Forscher des Hopp-Kindertumorzentrums Heidelberg (KiTZ), des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und der Universität Heidelberg konnten jetzt in einer Studie den Einfluss von dem Protein FOXR2 auf die aggressive Ausbreitung von Neuroblastomen nachweisen. Gleichzeitig konnten sie einen Zusammenhang zwischen FOXR2 und dem Protein MYCN erkennen. MYCN blockiert die Entwicklung von Vorläuferzellen in reife Nervenzellen, so dass sie unbegrenzt teilungsfähig bleiben und zu bösartigen Krebszellen entarten können.

Bild

BU: FOXR2 produzierende Neuroblastom-Zellen einer Zelllinie. Bild: F. Schmitt-Hoffner/KiTZ

Bei den Untersuchungen zeigte es sich, dass die MYCN-Konzentrationen in FOXR2-bildenden Tumoren stark erhöht sind und MYCN durch FOXR2 stabilisiert wird. Für die Forschungsarbeit wurden Tumorproben von insgesamt 1.030 Patienten analysiert. „Mit FOXR2 haben wir nun einen unabhängigen prognostischen Faktor identifiziert, der bei Kindern mit Neuroblastomen die Einteilung in Risikogruppen weiter verbessern kann“ erläutert Marcel Kool, Arbeitsgruppenleiter am KITZ und am DKFZ. Die aus der Forschungsarbeit gewonnenen Erkenntnisse können helfen, neue therapeutische Ansätze zu finden. Die Experten suchen nun nach Wirkstoffen, die sich gegen FOXR2 richten.

Das "Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg“ (KiTZ) ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und der Universität Heidelberg (Uni HD).

Originalarbeit

FOXR2 stabilizes MYCN protein and identifies non-MYCN-amplified neuroblastoma patients with unfavorable outcome

(bd)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.05.2022 - 04:43): http://www.neuromedizin.de/Neuropaediatrie/Protein-FOXR2-foerdert-aggressives-Wachstum-von-Neuroblastom.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239