Ist die anteriore tiefe Hirnstimulation des Thalamus eine Therapieoption für Patienten mit refraktärer Epilepsie und Therapieversagen bei Vagusnerv-Stimulation?
Wissenschaftler des Inje University College of Medicine in Goyang sowie der Sungkyunkwan University und des Samsung Medical Center in Seoul, Republik Korea, konnten offenbar zum ersten Mal im Rahmen einer Studie zeigen, dass die anteriore tiefe Hirnstimulation des Thalamus eine effektive Therapieoption für Epilepsie-Patienten ist, bei denen neben anderen Behandlungsversuchen auch die Vagusnerv-Stimulation versagt hat. Die Experten implantierten 7 Patienten mit einer refraktären Epilepsie, bei denen die Vagusnerv-Stimulation zu keinem Erfolg geführt hatte, das Gerät zur anterioren tiefen Hirnstimulation des Thalamus. Vor der Implantation wurde der Vagusnerv-Stimulator entfernt. Über einen Zeitraum von 12 bis 18 Monaten wurde dann von Beginn der Operation an die monatliche Anfallshäufigkeit dokumentiert und anschließend analysiert. Es zeigte sich, dass nach Beginn der Hirnstimulation 5 der 7 Studienteilnehmer (71,3 %) eine Anfallsverringerung um mehr als 50 % aufwiesen. Ein Patient wurde sogar anfallsfrei. Bei den beiden Non-Respondern war zumindest in einem Fall eine Verbesserung der Anfallsstärke und -dauer zu beobachten, welches wiederum zu einer Verbesserung der Lebensqualität des Patienten führte. Nach Meinung der Wissenschaftler sollten nun weitere Studien mit einer größeren Anzahl von Patienten und einem längeren Nachbeobachtungszeitraum durchgeführt werden, um die Möglichkeit der anterioren tiefen Hirnstimulation des Thalamus als Therapieoption für Patienten mit einer refraktären Epilepsie und einem Therapieversagen bei Vagusnerv-Stimulation noch genauer zu untersuchen.
(drs)
Zurück zur Startseite
MFA-Heute
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.11.2019 - 19:50): http://www.neuromedizin.de/Neurologie/Ist-die-anteriore-tiefe-Hirnstimulation-des-Thalamus-eine-Th.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239