Assoziation zwischen intrinsischen Signalanomalien des Mittelhirns und einem Parinaud-Syndrom bei Patientin mit einem intrinsischen Zirbeldrüsen-Tumor

Bei Patienten mit einem intrinsischen Zirbeldrüsen-Tumor sind intrinsische Signalanomalien des Mittelhirns in der Magnetresonanztomographie (IMSA = intrinsic midbrain signal abnormality) mit einem Parinaud-Syndrom assoziiert. Dies konnten Wissenschaftler des University of Nebraska Medical Center in Omaha und des Johns Hopkins Hospitals in Baltimore, USA, im Rahmen einer Studie zeigen. Teilnehmer waren 77 Patienten mit einem Epiphysentumor, wobei 26 von ihnen ein Parinaud-Syndrom (PS) aufwiesen. Die übrigen 51 Personen hatten kein entsprechendes Syndrom (NPS). Die Forscher analysierten die klinischen Daten aller Probanden und ein erfahrener Neuroradiologe wertete sämtliche MRT-Bilder aus und dokumentierte die jeweilige Tumorgröße, das Mittelhirn-Abutment, die Verlagerung des Mittelhirns durch die Epiphysen-Läsion und das Vorliegen oder Fehlen einer IMSA. Es zeigte sich, dass bei den Patienten mit einem Zirbeldrüsentumor und einer PS eine IMSA deutlich häufiger zu finden war als bei den NPS-Patienten (85 % versus 39,2 %). Ein Mittelhirn-Abutment, eine Kompression oder Verlagerung des Mittelhirns traten in beiden Gruppen ohne statistisch signifikante Unterschiede etwa gleich häufig auf. Ein Hydrocephalus fand sich bei 80,8 % der Patienten mit einem PS und bei 84 % der Studienteilnehmer ohne PS.

Fazit:

Bei Patienten mit einem intrinsischen Zirbeldrüsen-Tumor sind intrinsische Signalanomalien des Mittelhirns mit einem Parinaud-Syndrom assoziiert, so die Autoren. Andere Befunde, wie ein Hydrozephalus und eine Mittelhirn-Verlagerung sind bei Patienten mit einem Epiphysen-Tumor mit und ohne Parinaud-Syndrom zu finden und haben den Experten zufolge keinerlei prädiktiven Wert.

(drs)
Zurück zur Startseite
MFA-Heute
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.05.2019 - 07:08): http://www.neuromedizin.de/Neuro-Radiologie/Assoziation-zwischen-intrinsischen-Signalanomalien-des-Mitte.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239