Studie zur Expression von N-Cadherin und β-Catenin in Korrelation mit dem peritumoralen Ödem bei Meningeom-Patienten
Eine Forschergruppe der Medizinischen Universität von Bialystok in Polen hat kürzlich in einer Studie die Expression des zytoplasmatischen Proteins β-Catenin sowie des Adhäsionsproteins N-Cadherin bei Patienten mit einem Meningeom genauer analysiert und außerdem untersucht, ob diese Proteine eine Korrelation mit dem peritumoralen Hirnödem (PTBE = peritumoral brain edema) aufweisen. Teilnehmer der Studie waren 154 Patienten, bei denen die Diagnose eines intrakraniellen Meningeoms gestellt worden war. Die Probanden wurden in eine “Low-grade”- (G1) und eine “High-grade”-Gruppe (G2 oder G3) eingeteilt. Das PTBE wiederum wurde anhand der Steinhoff-Klassifikation in 4 Gruppen (0, I, II, III) eingeteilt. Die Expression von N-Cadherin und β-Catenin wurde anhand des positiven Verhältnisses der Immunreaktivität analysiert und graduiert. In 104 der 154 untersuchten Fälle handelte es sich um ein “Low-grade”-Meningeom und in 50 um einen “High-grade”-Tumor. Ein PTBE lag bei insgesamt 103 Patienten (66,8 %) vor, und zwar 57 Mal mit einem Grad I, 44 Mal mit einem Grad II und 2 Mal mit einem Grade III. Eine positive N-Cadherin-Expression fand sich ausschließlich in der Membran der neoplastischen Zellen bei 50 Patienten mit einem “Low-grade”-Meningeom (48,1 %) und bei 34 Studienteilnehmern der „High-Grade“-Gruppe (68 %). In der Gruppe mit “Low-grade”-Meningeomen war eine β-Catenin-Expression in 54 Fällen (51,9 %) innerhalb des Cytoplasmas und des Nucleus zu beobachten. Bei den Patienten mit einem “High-grade”-Tumor fand sich die β-Catenin-Expression in 33 Tumoren (66 %) dagegen nur innerhalb des Nucleus. Außerdem zeigte sich eine N-Cadherin-Expression in 36 Fällen mit einem PTBE Grad I, in 28 Fällen mit einem Grade II und bei 2 Patienten mit einem Grade III. Eine β-Catenin-Expression wiederum war in 40 Fällen mit einem PTBE Grad I, bei 24 Personen mit einem Grad II und bei 2 Patienten mit einem Grad III zu beobachten. Das Fazit der Wissenschaftler: Insbesondere bei Patienten mit einem “High-grade”-Meningeom ist eine signifikante N-Cadherin-Expression festzustellen und eine β-Catenin-Expression ist am offensichtlichsten im Nucleus und zwar eher als im Cytoplasma. Außerdem korreliert der Grad des peritumoralen Hirnödems mit der N-Cadherin- und der β-Catenin-Expression und ist vor allem bei Patienten mit einem „High-grade”-Meningeom zu beobachten.
(drs)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 25.09.2018 - 03:32): http://www.neuromedizin.de/Neuro-Onkologie/Studie-zur-Expression-von-N-Cadherin-und---Catenin-in-Korrel.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239