Medtronic erhält für die EU die CE-Kennzeichnung für das Percept™ Pc THS-Neurostimulator-System mit Brainsense™ Technologie

Das Medizintechnik-Unternehmen Medtronic hat am 9. Januar 2020 die CE-Kennzeichnung (Conformité Européenne) für den PerceptTM PC Neurostimulator bekannt gegeben. Es ist das einzige System für die Tiefe Hirnstimulation (THS), das mit BrainSenseTM Technologie in der Europäischen Union (EU) eingeführt wird. Die BrainSenseTM Technologie kann Gehirnsignale von Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie Parkinson erfassen und aufzeichnen. Die BrainSenseTM Technologie ermöglicht es Ärzten, patientenindividuelle Gehirnsignale zu verfolgen. Diese können mit vom Patienten selbst aufgezeichneten Ereignissen, wie Symptomen oder Nebenwirkungen im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung oder den Medikationen, in Zusammenhang gebracht werden, um sie zu behandeln. Dies ermöglicht eine personalisierte, datengesteuerte Neurostimulations-Therapie. Der PerceptTM PC Neurostimulator ist in der EU für die Symptombehandlung im Zusammenhang mit der Parkinson-Krankheit, essentiellem Tremor, primärer Dystonie sowie Epilepsie und Zwangsstörungen zugelassen. Für die Zulassung in den USA wird er derzeit von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde (FDA) geprüft.

THS verbessert nachweislich die motorische Funktion bei Parkinson-Patienten

"Die Tiefe Hirnstimulation verbessert nachweislich die motorische Funktion bei Parkinson-Patienten im Vergleich zur alleinigen Standardmedikation. Mit den derzeit verfügbaren Systemen müssen Ärzte allerdings therapeutische Entscheidungen treffen, die hauptsächlich auf klinischen Bewertungen und auf den Angaben der Patienten beruhen", so Frau Professor Andrea Kühn, Leiterin der Sektion Bewegungsstörungen und Neuromodulation am Universitätsklinikum Charité in Berlin. "PerceptTM PC mit BrainSenseTM Technologie kann diese Vorgehensweise nachhaltig verändern. Patienten und ihre Behandlungsteams können objektive patientenindividuelle Gehirnsignaldaten erhalten, die auch außerhalb der Klinik im Patientenalltag aufgezeichnet werden. Basierend auf den Daten der neuronalen Aktivität können Ärzte mit dieser Technologie zukünftig die Behandlung genauer auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Patienten abstimmen."

Medtronic

BU: PerceptTM PC Neurostimulator-System mit BrainSenseTM Technologie für die Tiefe Hirnstimulation.
Foto: © Medtronic GmbH

Die Zukunft der THS-Behandlung

"Mit dem PerceptTM PC-Gerät mit BrainSenseTM Technologie erfindet Medtronic die THS-Behandlung neu und setzt neue Maßstäbe. Ärzte sind dadurch in der Lage, Patienten die Zukunft der THS-Behandlung schon heute zur Verfügung zu stellen. Ärzte können die Gehirnsignale des Patienten direkt auswerten, um jeden Patienten individuell zu behandeln", so Mike Daly, Vice President und General Manager des Geschäftsbereichs Brain Modulation der Restorative Therapies Group bei Medtronic. "Die Patienten können eine aktive Rolle bei ihrer Behandlung übernehmen, und die Ärzte können eine datengesteuerte, personalisierte Behandlung anbieten, die den heutigen und zukünftigen Anforderungen der Patienten entspricht."

Quelle: ots

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.01.2021 - 11:05): http://www.neuromedizin.de/Medizin-Technik/Medtronic-erhaelt-fuer-die-EU-die-CE-Kennzeichnung-fuer-das-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239