Trendberufe 2019: Im Gesundheitswesen ist dieser Job stark im Kommen

Welche neuen Jobprofile wirklich zukunftssicher sind - und wie viel kann man damit verdienen? Das hat das Gehaltsportal Gehalt.de in einer Analyse herausgefunden. Unter den neun Trendberufen 2019 befindet sich neben neuen Digitalberufen, KI-Entwicklern, 3D-Druck-Experten und Datenschutzbeauftragten auch der Job des Physician Assistant (PA). Laut dem Onlineportal „Gehalt.de“ ist der medizinische Assistenzberuf neu im Gesundheitswesen und auf dem Zukunftsvormarsch.

Der Physician Assistant

Die Basis für das neue Berufsbild waren die Delegierten des 120. Ärztetages 2017. Damals unterstützten sie das von der Bundesärztekammer (BÄK) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) erstellte Delegationsmodell „Physician Assistant – Ein neuer Beruf im deutschen Gesundheitswesen“. Der Beruf ist anspruchsvoll und die Ausbildung verläuft ausschließlich an der Hochschule mit Abschluss „Bachelor of Science“. Der Physician Assistant (PA) ist der neue hochschulisch qualifizierte Gesundheitsberuf in Krankenhäusern und Rehakliniken. Er soll, was längst bekannt ist, die Ärzte, die unter hohem Leistungsdruck stehen und für die Überstunden alltäglich sind, entlasten. Die PAs sollen Ärzte entlasten, indem sie von ihnen delegierbare Aufgaben wie Dokumentations- und Managementprozesse übernehmen. Sie können solche aber auch im Auftrag der ärztlichen Leitung mit entwickeln. Das bedeutet, sie sind flexibel einsetzbar und können immer dann aushelfen, wenn es sich nicht um Aufgaben handelt, die der Arzt persönlich übernehmen muss. Längst ist bekannt, dass Ärzte unter hohem Druck stehen und Überstunden für sie alltäglich sind.

Verdienstmöglichkeiten

Im Schnitt liegt das Gehalt als PA bei 55.400 Euro jährlich. (Quelle: Gehalt.de)

(map)
Zurück zur Startseite
Jubiläumskongress
Weitere Newsmeldungen
    • Epilepsie - Ein Hinderungsgrund für berufliche Tätigkeit?
      Grundsätzlich stellt eine Epilepsieerkrankung keinen Hinderungsgrund für eine berufliche Tätigkeit dar. Von besonderer Bedeutung bei der Frage der Berufswahl oder Arbeitsfähigkeit ist jedoch die korrekte medizinische Diagnose der Epilepsieform und deren aktuelle Behandlung. Hierauf weisen Experten d...
      Mehr
    • STELLENANZEIGE EXPRESS für ARBEITGEBER
      Sie müssen schnell eine offene Position besetzen? Dann nutzen Sie für Ihre Stellenanzeigen die höchst attraktive Kombination aus der hohen Online-Reichweite von NEUROMEDIZIN.de & StepStone.de. Die Stellenanzeigen erscheinen 30 Tage bei NEUROMEDIZIN.de, StepStone.de und selektiv im StepStone Partnern...
      Mehr
    • Neue medizinnahe innovative Studiengänge mit besten Berufsaussichten
      Deutsche Hochschulen bieten neben dem Medizinstudium viele medizinnahe und innovative Studiengänge mit besten Berufsaussichten an. Erfolgreich dank innovativer Studiengänge in medizinnahen Bereichen. Da das Studienfach Humanmedizin so viele Bewerber anlockt, ist bekanntlich der Zugang durch den Nume...
      Mehr
    • Neuer MFA-Gehaltstarifvertrag 2019/2020 vereinbart. Gültig ab 1. April 2019
      Die Tarifpartner für Medizinische Fachangestellte haben am 20. März 2019 den neuen MFA-Gehaltstarifvertrag 2019/2020, gültig ab 1.4.2019, veröffentlicht. Der Verband medizinischer Fachberufe e.V. und AAA vereinbarten 4,5 Prozent mehr Gehalt in zwei Stufen. Demnach erhöhen sich die Gehälter in der T...
      Mehr
    • Wann verfällt der Urlaub? - Entscheidungen des Bundesarbeitsgericht und dem EuGH
      Pflicht des Arbeitgebers zur Urlaubsgewährung. Arbeitgeber können sich nur dann auf den Verfall von Urlaub berufen, wenn sie ihre Beschäftigen rechtzeitig aufgefordert haben, noch nicht beantragten Urlaub zu nehmen. Dies hat das Bundesarbeitsgericht am 19. Februar 2019 in Erfurt entschieden. Die Unt...
      Mehr
    • DGIIN warnt vor drastischen Pflegepersonalmangel in den deutschen Intensivstationen
      Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) hat gemeinsam mit dem Marburger Bund die bisher deutschlandweit größte Online-Umfrage unter Intensivpflegekräften durchgeführt. An der Umfrage, die vom 14. bis 21. Januar 2019 stattfand, beteiligten sich 2.498 In...
      Mehr
    • Fast 20 Prozent Frauen sind in Führungspositionen in evangelischen Krankenhäusern in Deutschland
      In vielen Branchen sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Das Mixed Leadership Barometer Januar 2019 der Beratungsgesellschaft EY zeigt: Der Anteil der Frauen in den Vorstandsetagen der deutschen börsenorientierten Unternehmen lag bei rund neun Prozent. Auch in Krankenhäusern ist die ...
      Mehr
    • Great Place to Work® Wettbewerb 2019: Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2019 gewürdigt
      Beim Deutschen Pflegetag 2019 in Berlin sind die diesjährigen Preisträger des Great Place to Work® Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales“ ausgezeichnet worden. Es wurden dabei die Spitzenplätze in den Kategorien Kliniken, Pflege, Träger, Soziales und Ambulante Versorger und Dienstlei...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 16.06.2019 - 18:50): http://www.neuromedizin.de/Job-News/Trendberufe-2019--Im-Gesundheitswesen-ist-dieser-Job-ist-sta.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239