Top-Lehrberuf: Medizinische Fachangestellte (MFA) finden sich 2017 wieder unter den Top 10

Nach den Berechnungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zählt die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA) zu den zehn beliebtesten Ausbildungsberufen, neben den weiteren 330 Ausbildungsberufen, in Deutschland. Auch im Bereich der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) ist das Interesse an dem Gesundheitsberuf ungebrochen - trotz sinkender Schülerzahlen und eines allgemeinen Rückgangs der Nachfrage nach Ausbildungsstellen, meldet die LÄKH. Die Ausbildungsbereitschaft von Ärztinnen und Ärzten bewegt sich ebenfalls auf hohem Niveau. So sind die Ausbildungszahlen in hessischen Arztpraxen zum 31.12.2017 mit 1.057 gegenüber 1.039 zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres nochmals leicht gestiegen.

Als „lebendigen und verantwortungsvollen Beruf mit Zukunft“ charakterisiert der hessische Ärztekammerpräsident Dr. med. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach den Beruf der Medizinischen Fachangestellten (MFA): „Die erfreuliche Entwicklung der Ausbildungszahlen bestätigt die Attraktivität des Berufsbildes: Medizinische Fachangestellte sind die „rechte Hand“ einer Ärztin oder eines Arztes. Sie unterstützen Ärzte bei komplexen und sich verändernden Versorgungsaufgaben und entlasten diese, indem sie delegierte Aufgaben in Praxen und bei Hausbesuchen übernehmen. Für eine angemessene Vergütung sorgt der neue Gehaltstarifvertrag vom 1.8.2017 (gültig seit 1.4.2017). Auch die Ausbildungsvergütung wurde erhöht."

Die Voraussetzungen für die verantwortungsvolle Tätigkeit der MFA schaffe die qualitativ hochwertige Ausbildung, die jungen Menschen in hessischen Arztpraxen geboten werde, betont der Präsident der Landesärztekammer Hessen (LÄKH). Dabei stehe die LÄKH - nach dem Berufsbildungsgesetz zuständige Stelle für den staatlich anerkannten Ausbildungsberuf - Ärzten und künftigen MFAs zur Seite: Die Ärztekammer überwacht die Durchführung der Ausbildung, berät Ärzte und Auszubildende in Ausbildungsfragen und führt Prüfungen durch.

Quelle: LÄKH

(map)
Zurück zur Startseite
MFA-Heute
Weitere Newsmeldungen
    • DGIIN warnt vor drastischen Pflegepersonalmangel in den deutschen Intensivstationen
      Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) hat gemeinsam mit dem Marburger Bund die bisher deutschlandweit größte Online-Umfrage unter Intensivpflegekräften durchgeführt. An der Umfrage, die vom 14. bis 21. Januar 2019 stattfand, beteiligten sich 2.498 In...
      Mehr
    • Fast 20 Prozent Frauen sind in Führungspositionen in evangelischen Krankenhäusern in Deutschland
      In vielen Branchen sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Das Mixed Leadership Barometer Januar 2019 der Beratungsgesellschaft EY zeigt: Der Anteil der Frauen in den Vorstandsetagen der deutschen börsenorientierten Unternehmen lag bei rund neun Prozent. Auch in Krankenhäusern ist die ...
      Mehr
    • REHADAT-Übersicht zur aktuellen Sonderförderung der beruflichen Teilhabe für Menschen mit Behinderung
      Mit zahlreichen Portalen und Publikationen, Apps und Seminaren ist REHADAT das zentrale unabhängige Informationsangebot zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Die Informationen richten sich an Betroffene und alle, die sich für ihre berufliche Teilhabe einsetzen. Die REHADATMehr
    • STELLENANZEIGE EXPRESS für ARBEITGEBER
      Sie müssen schnell eine offene Position besetzen? Dann nutzen Sie für Ihre Stellenanzeigen die höchst attraktive Kombination aus der hohen Online-Reichweite von NEUROMEDIZIN.de & StepStone.de. Die Stellenanzeigen erscheinen 30 Tage bei NEUROMEDIZIN.de, StepStone.de und selektiv im StepStone Partnern...
      Mehr
    • Gehälter ab 100.000 Euro - So wird man zum Spitzenverdiener
      Eine Analyse des StepStone Gehaltsreport 2018, bei dem die Online-Jobplattform 50.000 Fach- und Führungskräfte befragt hat, wurden jetzt die Gehaltsentwicklungen in einzelnen Branchen, u. a. auch bei Ärzten, ausgewertet. Bei den Fach- und Führungskräften in Deutschland liegt demnach das durchschnitt...
      Mehr
    • Fachkräftemangel im Gesundheitswesen: Qualifizierte Bewerber haben gute Karten
      "Der Wettbewerb um die besten Köpfe spitzt sich weiter zu, in vielen Berufen herrscht Fachkräftemangel. Arbeitgeber stellen sich darauf ein und versuchen, neue Mitarbeiter mit Weiterbildungen, Zusatzleistungen und einem attraktiven Arbeitsumfeld zu locken", fasst BITKOM-Präsident Achim Berg die Resu...
      Mehr
    • Epilepsie - Ein Hinderungsgrund für berufliche Tätigkeit?
      Grundsätzlich stellt eine Epilepsieerkrankung keinen Hinderungsgrund für eine berufliche Tätigkeit dar. Von besonderer Bedeutung bei der Frage der Berufswahl oder Arbeitsfähigkeit ist jedoch die korrekte medizinische Diagnose der Epilepsieform und deren aktuelle Behandlung. Hierauf weisen Experten d...
      Mehr
    • Auseinandersetzungen im Job: Wertvolle Tipps für ein gutes Miteinander im Team
      Wenn man das Gefühl hat, nicht dazuzugehören, befürchtet man, die eigene Arbeit sei von geringerer Bedeutung. Das gilt sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld. Konflikte sollte man jedoch nicht lange schwelen lassen, sondern offen und sachlich im Team ansprechen,
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.03.2019 - 14:25): http://www.neuromedizin.de/Job-News/Top-Lehrberuf--Medizinische-Fachangestellte--MFA--finden-sic.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239