Jobstudie: Auch 2017 sind in Deutschland Oberärzte die Topverdiener- Fachärzte an 2. Stelle

Laut den jetzt veröffentlichten Jobgehälter-Auswertungen des Internetportals "gehalt.de" sind - wie auch 2016 - die Oberärzte und Fachärzte in Deutschland 2017 auf den Plätzen 1 und 2 und damit die Topverdiener in Deutschland. Es folgen Fondsmanager und Corporate Finance Manger auf den nächsten Plätzen. Auf einem „Flop-Platz“ findet man erstaunlicherweise die Zahnarzthelferinnen mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von ca. 27.000 Euro auf einen der letzten Plätze der Statistik.

Jedes Jahr ermittelt „gehalt.de“ eine Liste der Best- und Schlechtverdiener quer über alle Berufe ohne Personalverantwortung. Das bedeutet, „es werden keine Chefs oder Abteilungsleiter untersucht. Diese sprengen gerne mal die Statistik, da hier die Gehälter zum Teil sehr weit auseinander gehen. Für die aktuelle Analyse wurden 203.307 Gehaltsdaten ermittelt", so gehalt.de.

Welcher Karriereweg sollte eingeschlagen werden, um das meiste Gehalt zu verdienen? In welchen Berufen erhalten Beschäftigte eher niedrige Gehälter? Mehr dazu über dem weiterführenden Link unten.

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.09.2017 - 13:07): http://www.neuromedizin.de/Job-News/Jobstudie--Auch-2017-sind-in-Deutschland-Oberaerzte-die-Topv.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239