Frühzeitige Erkennung der Alzheimer-Krankheit durch Bluttest möglich?

Da die Alzheimer-Krankheit bis zu 20 Jahre vor dem Auftreten von Symptomen mit ersten Veränderungen im Gehirn beginnt, ist eine frühe Diagnose im symptomlosen Zustand von besonderer Bedeutung, da eine frühzeitige Alzheimer-Diagnose unentbehrlich für die Behandlung ist. In einem zweijährigen Forschungsprojekt wollen nun Prof. Dr. Klaus Gerwert, Biophysiker von der Ruhr-Universität Bochum, gemeinsam mit seinem niederländischen Projektpartner Prof. Philip Scheltens vom University Medical Center Amsterdam einen Alzheimer-Bluttest entwickeln, der eine verlässliche Diagnose und Prognose in einer Frühphase der Erkrankung ermöglicht. Für die Untersuchungen werden zum einen der in Bochum entwickelte immuno-Infrarot-Sensor eingesetzt, der die für Alzheimer charakteristische Fehlfaltung des Proteins Beta-Amyloid und des Tau Proteins im Blut misst. Zum anderen wird durch die sogenannte Simoa-Technologie in Amsterdam das Verhältnis verschiedener Beta-Amyloid-Varianten zueinander bestimmt. Für die Forschungen werden Blutproben aus einer Studie mit 200 Probanden aus Amsterdam analysiert, die nach der derzeit üblichen Diagnose klinisch noch nicht erkrankt sind, sich aber bereits über das übliche Maß hinaus vergesslich fühlen. Durch die Kombination der zwei diagnostischen Methoden versuchen die Forscher nun anhand der Blutwerte vorherzusagen, welche Probanden tatsächlich erkranken werden und wann dies passieren wird.

„Für klinische Studien mit neuen Wirkstoffen müssen Teilnehmer in einem frühen Stadium der Erkrankung identifiziert werden. Hier kann ein Bluttest helfen. Bekommt Aducanumab oder ein anderes vielversprechendes Medikament wie Gantenerumab die Zulassung, wird ein Bluttest als routinemäßiges Screeningverfahren dringend benötigt“, sagt Prof. Gerwert.

Das Forschungsprojekt, gefördert von der gemeinnützigen Alzheimer-Forschung-Initiative (AFI) und von Alzheimer Nederland, dem niederländischen Kooperationspartner der AFI, endet am 31.12.2021.

Quelle: PI der Alzheimer Forschung

(bd)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 12.04.2021 - 01:56): http://www.neuromedizin.de/Forschung/Fruehzeitige-Erkennung-der-Alzheimer-Krankheit-durch-Bluttes.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239