Periphere Nervenblockade mit Propofol-Sedierung und zielgesteuerter Alfentanil-Infusion bei Hüftoperationen sicher und effektiv
In einem Beitrag des „Journal of Clinical Anesthesia“ berichten Wissenschaftler des University Hospitals in London, Ontario, Kanada, von einer neuen Anästhesie- und Analgesietechnik, die sie mittlerweile seit 6 Jahren bei Patienten einsetzen, die sich einer Hüftoperation unterziehen müssen. Im Einzelnen handelt es sich dabei um eine Technik, bei der die periphere Nervenblockade mit einer Propofol-Sedierung und einer zielgesteuerten Alfentanil-Infusion kombiniert wird. In einer Studie untersuchten die Forscher kürzlich, ob diese neue Methode im Vergleich zur Spinal- oder Allgemeinanästhesie möglicherweise zu einer erhöhten Mortalität oder einer Verlängerung des stationären Aufenthaltes führt. Hierzu analysierten sie retrospektiv die Daten von allen Patienten mit einer Hüftfraktur, die in ihrem Krankenhaus operativ behandelt wurden. Die periphere Nervenblockade mit der Propofol-Sedierung und der zielgesteuerten Alfentanil-Infusion kam bei insgesamt 472 von 2.360 untersuchten Fällen mit einer Hüftfraktur (20 %) zum Einsatz. Die Datenauswertungen und Berechnungen der Forscher ergaben, dass es zwischen der Gruppe der Patienten, die unter Spinal- oder Allgemeinanästhesie operiert wurden, und der Gruppe der Personen mit der peripheren Nervenblockade in Kombination mit einer Propofol-Sedierung und einer zielgesteuerten Alfentanil-Infusion keinen signifikanten Unterschied hinsichtlich der Mortalität innerhalb der ersten 120 Tage nach dem Eingriff und der Dauer des stationären Aufenthaltes gab. Die neue Anästhesie- und Analgesietechnik scheint eine effektive und sichere Methode bei Hüftoperationen zu sein.
(drs/map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 12.04.2021 - 03:27): http://www.neuromedizin.de/neuro-orthopaedie/Periphere-Nervenblockade-mit-Propofol-Sedierung-und-zielgest.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239