Fixation mit Polydioxanon-Schlinge bei instabiler lateraler Klavikulafraktur effektiv und sicher
Bis heute sind sich die Experten offenbar nicht einig darüber, welches die beste operative Behandlungsmethode der instabilen lateralen Klavikulafraktur Typ II nach Neer ist. In einem Beitrag des “European Journal of Orthopaedic Surgery & Traumatology” berichten Wissenschaftler des Department of Trauma and Orthopaedics, Morriston Hospital in Morriston, Swansea, UK, von ihren Langzeiterfahrungen, die sie bei betroffenen Patienten mit einer modifizierten Naht (1,5 mm Polydioxanon-Kordel) und einer besonderen Schlingentechnik zur Vermeidung von Komplikationen gemacht haben. Insgesamt wurden über einen Zeitraum von 5 Jahren 23 Patienten, die eine instabile laterale Klavikulafraktur erlitten hatten (12 Männer, 11 Frauen, 14 linke und 9 rechte Schlüsselbeine) mit dieser Technik operiert. Die Patienten waren zum Operationszeitpunkt im Mittel 42 Jahre alt. Beim letzten Nachuntersuchungszeitpunkt lag den Autoren zufolge der Oxford-Schulter-Score im Durchschnitt bei 45,1, der SPADI (= Shoulder Pain and Disability Index)-Score bei 7,4 und der Constant-Score bei 91,5. Eine fehlende oder schlechte Frakturheilung war nicht zu beobachten. Mit einer Ausnahme erreichten alle Patienten postoperativ wieder den gleichen Aktivitätsgrad wie vor der Verletzung. Die modifizierte Fixationstechnik mit der Polydioxanon-Schlinge ist eine sichere, technisch einfache und zudem kostengünstige Operationsmethode bei Patienten mit einer instabilen lateralen Klavikulafraktur, so die Wissenschaftler. Mit ihrer Hilfe lässt sich offenbar eine ausgezeichnete Frakturheilungsrate erzielen, und zwar ohne die sonst häufig zu beobachtenden Komplikationen bei anderen Fixationsmethoden.
(drs/map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 12.04.2021 - 02:07): http://www.neuromedizin.de/neuro-orthopaedie/Fixation-mit-Polydioxanon-Schlinge-bei-instabiler-lateraler-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239