EMA empfiehlt Zulassung des humanen monoklonalen Antikörper Galcanezumab zur Migräneprophylaxe per Impfung

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) empfiehlt aktuell dreizehn neue Arzneimittel zur Zulassung, darunter eine zweite Migräne-Impfung. Der humane monoklonale Antikörper Emgality® (Substanz: Galcanezumab, Eli Lilly Nederland B.V.) wurde zur Migräneprophylaxe entwickelt. Er gehört zu einer neuen Klasse von Arzneimitteln, die die Aktivität des an Migräneattacken beteiligten Moleküls Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP) blockiert. Galcanezumab wird als Injektionslösung auf den Markt kommen und ist nur für Patienten bestimmt, die mindestens an 4 Tagen im Monat Migräne haben. In den klinischen Studien mit fast 3.000 Patienten mit chronischer Migräne konnte der Antikörper die Zahl der Migränetage pro Monat um im Schnitt 1,9 bei episodischer Migräne und 2 bei chronischer Migräne reduzieren. Die häufigsten Nebenwirkungen waren Schmerzen und Reaktionen an der Injektionsstelle, Schwindel und Verstopfung.

Galcanezumab ist die zweite „Migräne-Impfung“, die auf den Markt kommt. Bereits im Mai 2018 war der monoklonale Antikörper Aimovig® (Erenumab) zur Vorbeugung von Migräne zugelassen worden. Der humane monoklonale Antikörper Aimovig® (Substanz: Erenumab, Novartis Europharm Limited) gehört zu einer neuen Klasse von Medikamenten, die die Aktivität des Calcitonin Gene-Related Peptide (CGRP) blockieren. Das Neuropeptid CGRP wirkt stark vasodilatativ und spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Migräneanfällen. Zugelassen ist Erenumab zur Prophylaxe der episodischen und chronischen Migräne, und zwar bei Erwachsenen mit mindestens vier monatlichen Migränetagen.

Entwickelt hat Novartis Erenumab zusammen mit dem US-Biotechnunternehmen Amgen. 2015 schlossen Novartis und Amgen ihre Kooperation zur Erforschung neuronaler Krankheiten wie Migräne und Alzheimer.

Quelle: EMA: Gentherapie fürs Auge, ein Migräne-Impfstoff, ein Antibiotikum gegen resistente Keime und 10 weitere neue Medikamente - Medscape - 21. Sep 2018.

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.10.2018 - 08:46): http://www.neuromedizin.de/Studien/EMA-empfiehlt-Zulassung-des-humanen-monoklonalen-Antikoerper.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239