FDA hat neues Antipsychotikum zur Behandlung der Schizophrenie zugelassen

Lumateperone (Caplyta®) wurde im Dezember 2019 von der US-Amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) für die Behandlung von Schizophrenie bei Erwachsenen zugelassen. Es ist das erste zugelassene Produkt des biopharmazeutischen US-Unternehmens Intra-Cellular Therapies, New York. Caplyta ist ein einmal täglich einzunehmendes Arzneimittel zur Behandlung von Schizophrenie bei Erwachsenen (42 mg / Tag). Lumateperone ist ein atypisches Butyrophenon-Antipsychotikum, das von Intra-Cellular Therapies entwickelt worden ist, lizenziert von Bristol-Myers Squibb. In einer randomisierten klinischen Studie ist die Wirksamkeit und Sicherheit von Lumateperon zur Behandlung von Schizophrenie nachgewiesen.

Logo

BU: © Intra-Cellular Therapies, Inc., New York

Intra-Cellular Therapies entwickelt neuartige Medikamente zur Behandlung von neuropsychiatrischen und neurodegenerativen Erkrankungen sowie von Erkrankungen älterer Menschen, einschließlich Parkinson und Alzheimer. Das Unternehmen nutzt auch seine Phosphodiesterase (PDE)-Plattform und andere proprietäre Chemieplattformen, um Medikamente zur Behandlung von ZNS und anderen Erkrankungen zu entwickeln. Das Leitmolekül im PDE1-Portfolio des Unternehmens, ITI-214, befindet sich in der Entwicklung zur Behandlung von Parkinson-Symptomen und zur Behandlung von Herzinsuffizienz.

(map)
Zurück zur Startseite
Medienkooperation
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 24.01.2020 - 04:15): http://www.neuromedizin.de/Psychiatrie/FDA-hat-neues-Antipsychotikum-zur-Behandlung-der-Schizophren.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239