Assoziation zwischen Lebensalter zu Beginn einer Schizophrenie und Prognose der Erkrankung
Koreanische Wissenschaftler des Clinical Emotion and Cognition Research Laboratory in Goyang und des Soonchunhyang University of College of Medicine in Cheonan haben in einer Studie Hinweise dafür gefunden, dass bei Patienten mit einer Schizophrenie insbesondere das Lebensalter zu Beginn ihrer Erkrankung ein prognostisch wichtiger Faktor ist. Die Forscher werteten retrospektiv die Daten von 114.749 Schizophrenie-Patienten aus, die im Zeitraum zwischen 2008 und 2014 aufgrund ihrer Erkrankung antipsychotische Medikamente verordnet bekamen. Die Daten stammten aus der “Korean National Health Insurance Service database”. Die Studien-Population wurde basierend auf ihrem Lebensalter zu Beginn der Schizophrenie in 3 Gruppen eingeteilt (früher, mittlerer und später Erkrankungsbeginn). Ermittelt wurden außerdem die Unterschiede bezüglich des Geburtsmonats zwischen den Patienten und der Allgemeinbevölkerung. Schließlich berechneten die Experten noch den kumulativen Clozapin-Bedarf der Probanden. Im Vergleich zu der Late-onset-Schizophrenie-Gruppe wiesen die Early- und die Middle-onset-Gruppe eine größere Wahrscheinlichkeit dafür auf, in den Wintermonaten zur Welt gekommen zu sein. Außerdem zeigte sich, dass die Patienten, bei denen die Erkrankung in jungen Jahren diagnostiziert wurde, die höchste kumulative Clozapin-Bedarfsrate hatten. In der Gruppe der Studienteilnehmer, bei denen die Schizophrenie im mittleren Lebensalter ausgebrochen war, begann die Clozapin-Einnahme wesentlich früher bei Patienten, die im Winter geboren wurden, als bei denen, die im Sommer auf die Welt kamen. Die Ergebnisse dieser Studie deuten darauf hin, dass bei Schizophrenie-Patienten das Lebensalter zu Beginn der Erkrankung ein prognostisch wichtiger Faktor ist, so die Wissenschaftler. Die Jahreszeit ihrer Geburt spiele für die Prognose zwar auch eine Rolle, diese sei aber nicht so ausschlaggebend. Festzuhalten bleibe aber, dass zumindest bei koreanischen Patienten mit einer Schizophrenie ein Erkrankungsausbruch in jungen Jahren und eine Geburt in den Wintermonaten möglicherweise mit einer schlechteren Prognose assoziiert ist.
(drs)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.11.2017 - 02:07): http://www.neuromedizin.de/Psychiatrie/Assoziation-zwischen-Lebensalter-zu-Beginn-einer-Schizophren.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239