Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus kann zu Alzheimer führen

Menschen mit einem gestörten Tag-Nacht-Rhythmus haben Probleme, zur richtigen Zeit einzuschlafen, aufzuwachen oder durchzuschlafen. Die sogenannte zirkadiane Schlaf-Wach-Rhythmusstörung kann zu psychischen und anderen Erkrankungen führen. Wissenschaftler der Shoolini University, Indien, wollten nun wissen, ob es eine Wechselwirkung zwischen Störungen des zirkadianen Rhythmus und dem Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit gibt.

Die Shoolin-Forscher untersuchten in einer Studie mit Wistar-Ratten die Folgen einer Schlafstörung auf die Physiologie und die funktionalen Fähigkeiten. Verursacht wurde die Störung des zirkadianen Rhythmus bei den Ratten durch eine lang anhaltende Belastung mit Licht über einen Zeitraum von vier Monaten.

Die Forscher konnten nachweisen, dass die Störung des Tag-Nacht-Rhythmus aufgrund der dauernden Bestrahlung mit Licht bei den Ratten zu Defiziten beim Gedächtnis und der Kognition führt. Insgesamt wiesen diese Ergebnisse auf ein Alzheimer ähnliches Erscheinungsbild hin. Die Werte des löslichen Beta-Amyloid im Gehirn der Tiere waren deutlich höher als bei den Kontrolltieren. Weiterhin kam es zu einer Herabregulation des Anti-Aging-Gens Sirt1 und zu einer Hochregulierung der neuronalen Schadensmarker.

Nach Meinung der Experten könnte das Medikament Fluoxetin die physiologischen und funktionalen Anomalien in Zusammenhang mit der Störung des zirkadianen Rhythmus lindern. Das Arzneimittel wird unter anderem zur Behandlung von Angst und Hyperaktivität eingesetzt. Laut dem Forschungsleiter Rohit Goyal könnten Veränderungen des Lebensstils ein Schlüssel zu Einschränkung des Risikos von neurologischen Erkrankungen sein.

Originalarbeit: Neuroprotective Effects of Fluoxetine on Molecular Markers of Circadian Rhythm, Cognitive Deficits, Oxidative Damage, and Biomarkers of Alzheimer’s Disease-Like Pathology Induced under Chronic Constant Light Regime in Wistar Rats

(pte/bd)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.10.2021 - 03:40): http://www.neuromedizin.de/Neurologie/Stoerung-des-Schlaf-Wach-Rhythmus-kann-zu-Alzheimer-fuehren.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239