Kombiniertes Diclofenac-Capsaicin-Gel bei akuten Rücken- und Nackenschmerzen effektiv und sicher?
Eine topische Anwendung von Capsaicin in Kombination mit Diclofenac bei akuten Rücken- und Nackenschmerzen ist einem Auftragen von Capsaicin-Gel allein nicht überlegen. Das Alkaloide Capsaicin stammt ursprünglich aus dem Nachtschattengewächs Capsicum, einer Paprikasorte, und hat eine durchblutungsfördernde und wärmende Wirkung. Zu oben genanntem Ergebnis kommen Forscher der Deutschen Sporthochschule Köln in Kooperation mit zwei Pharmaunternehmen in Frankreich und Deutschland in einer randomisierten kontrollierten multizentrischen doppelblinden Parallelgruppenstudie mit 746 Patienten mit akuten Rücken- und Nackenschmerzen. Die Probanden wurden über einen Zeitraum von 5 Tagen topisch zweimal täglich mit Diclofenac 2 % + Capsaicin 0,075 %, Diclofenac 2 % allein, Capsaicin 0,075 % allein oder einem Placebo-Gel behandelt. Effektivitätsanalysen beinhalteten die Veränderung der AUC (= area under the curve) in puncto Bewegungsschmerz bei der am stärksten schmerzauslösenden Prozedur (POMWP = pain on movement for the worst procedure), die Veränderung bei der Druckalgometrie und die Anzahl der Patienten mit einer Abnahme des POMWP ≥ 30 % und ≥ 50 %. Außerdem wurden unerwünschte Nebenwirkungen dokumentiert. Anhand der POMWP-Änderung zwischen Beginn der Therapie und dem Abend des 2. Behandlungstages zeigte sich, dass zwar jeweils eine Stunde nach Auftragen des Gels die kombinierte Anwendung von Diclofenac und Capsaicin einer Behandlung mit alleinigem Diclofenac oder alleinigem Placebo deutlich überlegen war, nicht jedoch einer Behandlung mit Capsaicin allein. Unerwünschte Nebenwirkungen waren einheitlich mit dem bereits bekannten Sicherheitsprofil. In der Behandlung von akuten Rücken- und Nackenschmerzen ist eine topische Anwendung von Capsaicin in Kombination mit Diclofenac einer alleinigen Capsaicin-Gel-Behandlung nicht überlegen, so das Fazit der Studienautoren.
(drs)
Zurück zur Startseite
MFA-Heute
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.05.2020 - 08:38): http://www.neuromedizin.de/Neurologie/Kombiniertes-Diclofenac-Capsaicin-Gel-bei-akuten-Ruecken--un.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239