Frühe Warnzeichen bei Alzheimer durch Biomarker möglich

Für die definitive Diagnose Alzheimer sind teure Untersuchungen wie MRT und Positronenemissionstomographie notwendig. Durch frühe Maßnahmen wie Medikamente oder geistiges Training kann das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt werden. Wissenschaftler suchen daher seit längerem nach Biomarkern, die als frühe Warnzeichen bei Alzheimer eingesetzt werden können. Infrage kommen könnte hierfür die Netzhautstruktur, wie eine neue Studie zeigt. Forscher der Duke University, Durham, USA, haben ein neues Bildgebungsgerät entwickelt, das die Dicke und die Textur verschiedener Schichten der Netzhaut messen kann. Laut Forschungsleiter Adam Wax vom Department of Biomedical Engineering, Duke University, Durham, haben frühere Studien bereits ergeben, dass bei Alzheimer-Patienten eine Verdünnung der Netzhaut vorliegt. Durch das Hinzufügen eines Verfahrens mit Streulicht konnten die Forscher nachweisen, dass die Nervenfaserschicht zudem rauher und weniger geordnet ist. Die aktuellen Untersuchungen von Wax und seinem Kollegen Ge Song zeigen, dass die oberste Neuronenschicht in der Netzhaut bei einem Mausmodell von Alzheimer eine Veränderung in der strukturellen Textur aufweist. Kombiniert mit den Daten von Veränderungen in der Dicke dieser Schicht, könnte die neue Messung ein leichter zugänglicher Biomarker von Alzheimer sein. "Wir hoffen, dass wir diese Erkenntnisse nutzen können, um ein einfaches und kostengünstiges Gerät für das Screening zu entwickeln." Dieses Gerät sollte, so der Forscher, nicht nur beim Arzt, sondern auch an Orten wie der Apotheke zur Verfügung stehen. Die Studienergebnisse wurden in „Scientific Reports“ veröffentlicht.

Originalarbeit

Multimodal Coherent Imaging of Retinal Biomarkers of Alzheimer’s Disease in a Mouse Model. 

(pte/bd)
Zurück zur Startseite
MFA-Heute
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.05.2020 - 08:31): http://www.neuromedizin.de/Neurologie/Fruehe-Warnzeichen-bei-Alzheimer-durch-Biomarker-moeglich.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239