Protonen-Therapie in der Behandlung des Kraniopharyngeoms bei Erwachsenen effektiv und sicher
Die Protonen-Therapie als Teil der Primär- oder Salvage-Therapie ist offenbar eine effektive und sichere Behandlungsmethode des Kraniopharyngeoms im Erwachsenenalter. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des University of Florida College of Medicine in Jacksonville, USA, in einer Studie mit 14 erwachsene Patienten (Alter ≥ 22 Jahre) mit einem Kraniopharyngeom, die in dem Krankenhaus in Jacksonville mit der Protonentherapie behandelt wurden. Zum Zeitpunkt der Radiotherapie hatten alle Patienten einen ausgedehnten Tumorbefall. 5 Personen wurden wegen einer De-novo-Erkrankung und 9 wegen eines Kraniopharyngeom-Rezidivs therapiert. Die Patienten erhielten eine Double Scattering-Protonentherapie in einer durchschnittlichen Dosis von 54 GyRBE mit 1,8 GyRBE/Fraktion. Um die Veränderungen des Tumors während der Bestrahlung zu ermitteln, führten die Wissenschaftler wöchentliche MRT-Untersuchungen bei den Patienten durch. Es zeigte sich, dass mit einem durchschnittlichen klinischen und radiologischen Nachbeobachtungszeitraum von 29 bzw. 26 Monaten die 3-Jahres- lokale und Gesamtüberlebensraten bei 100 % lagen. Bestrahlungsassoziierte unerwünschte akute und spätere Nebenwirkungen Grad 3 oder darüber waren nicht zu beobachten. Auch traten keine Radiotherapie-bedingten Sehverluste oder optische Neuropathien auf. Kein einziger Patient benötigte eine Intervention oder eine erneute Therapie, die durch eine Veränderung des Tumors während der Bestrahlung verursacht gewesen wäre. In 2 Fällen fand sich in der ersten MRT nach der Protonentherapie eine transiente Zystenvergrößerung. Beide Patienten wurden engmaschig nachkontrolliert und wiesen im Folgenden eine drastische Tumor- bzw. Zystenregression auf, die keiner weiteren Intervention bedurfte. Angesichts dieser Studienergebnisse schlagen die Wissenschaftler vor, die Protonen-Therapie in der Behandlung des Kraniopharyngeoms bei Erwachsenen früh einzusetzen.
(drs)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.05.2022 - 02:54): http://www.neuromedizin.de/Neuro-Onkologie/Protonen-Therapie-in-der-Behandlung-des-Kraniopharyngeoms-be.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239