Frühe Strahlentherapie und Hochdosis-Chemotherapie mit autologer Stammzelltransplantation-Rettung bei Kindern mit atypischem teratoiden/rhabdoiden Tumor prognoseverbessernd

Sowohl eine frühe Strahlentherapie als auch die Hochdosis-Chemotherapie mit autologer Stammzelltransplantation-Rettung (HDC/ASCR = high-dose chemotherapy with autologous stem cell rescue) sind bei Kindern mit einem atypischen teratoiden/rhabdoiden Tumor (ATRT = atypical teratoid rhabdoid tumor) wichtige Bestandteile der Behandlung. Dies zeigen die Ergebnisse einer von Wissenschaftlern des Taipei Veterans General Hospitals in, Taipei, Taiwan, initiierten gepoolte Analyse mit 34 Kindern mit einem ATRT, die in ihrer onkologischen Abteilung behandelt wurden sowie 436 betroffene pädiatrische Patienten, deren Daten aus 35 zum Thema publizierten Studien stammten. Für die Studiensuche hatten die Forscher die elektronische Datenbank PubMed verwendet. Endziel der Untersuchung war der Effekt der Patienten-Demographie und des therapeutischen Profils auf das progressionsfreie Überleben (PFS) und das Gesamtüberleben (OS). Die multivariablen Analysen ergaben, dass Patienten mit einer kompletten makroskopischen Resektion (GTR = gross total resection), einer frühen Strahlentherapie (Zeit bis zum Bestrahlungsintervall < 2 Monate) und einer HDC/ASCR sowohl ein besseres PFS als auch ein besseres OS hatten. Bei Kindern im Alter von unter 3 Jahren waren eine Radiotherapie generell und die HDC/ASCR in puncto PFS und OS signifikant günstige Faktoren, wohingegen eine frühe Strahlentherapie keinen prognostischen Einfluss hatte.

Bei Patienten, die älter als 3 Jahre waren, war eine frühe Bestrahlung hingegen signifikant mit einem besseren PFS assoziiert, die HDC/ASCR hingegen beeinflusste weder das PFS noch das OS. Bei Kindern mit einem atypischen teratoiden/rhabdoiden Tumor spielen eine frühe Strahlentherapie und die Hochdosis-Chemotherapie mit autologer Stammzelltransplantation-Rettung eine wichtige Rolle im Rahmen der Gesamttherapie, wobei die optimale Behandlungsstrategie vom Alter der betroffenen Kinder abhängt, so die Autoren.

(drs)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 30.10.2020 - 18:19): http://www.neuromedizin.de/Neuro-Onkologie/Fruehe-Strahlentherapie-und-Hochdosis-Chemotherapie-mit-auto.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239