Es gibt Risikofaktoren für postoperative Wundinfektionen nach Korrekturoperationen von Deformitäten bei Kindern mit neuromuskulärer Skoliose
Wissenschaftler der Departments of Orthopaedic Surgery and Neurosurgery, Shriners Hospitals for Children-Philadelphia in Philadelphia, Pennsylvania, USA, haben kürzlich im Rahmen einer retrospektiven Studie untersucht, ob es bei Kindern mit einer neuromuskulären Skoliose (NMS) Risikofaktoren für Wundinfektionen nach Wirbelsäulen-Fusionsoperationen gibt. Studienteilnehmer waren 102 NMS-Patienten (53 Jungen und 49 Mädchen), die im Zeitraum zwischen Januar 2008 und Dezember 2016 operiert und mindestens 6 Monate lang nachbeobachtet wurden. Analysiert wurden außerdem die Daten einer Untergruppe von 60 Kindern mit einem Follow-up von mindestens 2 Jahren. Das Alter der Patienten zum Zeitpunkt der Operation lag im Mittel bei 14 Jahren und der durchschnittliche Nachbeobachtungszeitraum bei 2,53 Jahren. Eine postoperative Wundinfektion trat im Mittel nach 2,14 Monaten auf. Die weiteren Analysen ergaben, dass die perioperative Gesamt-Komplikationsrate bei 26,5 % lag, wobei insgesamt 14,7 % der Kinder eine tiefe Wundinfektion entwickelten. Es zeigte sich, dass in 60 % der Fälle gramnegative, in 20 % grampositive und in weiteren 20 % sowohl gramnegative als auch grampositive Bakterien für die Infektionen verantwortlich waren. Signifikante Risikofaktoren für eine postoperative Wundinfektion nach den Korrekturoperationen von Deformitäten bei den Kindern mit einer neuromuskulären Skoliose waren pulmonale Komorbiditäten, eine prä- und postoperative Gewichtszunahme, eine übermäßig stark ausgeprägte lumbale Lordose im weiteren Verlauf, ein Anfallsgeschehen in der Vorgeschichte, eine vorangegangene operative Versorgung einer Myelomeningozele sowie generell frühere Operationen.
(drs)
Zurück zur Startseite
Medienkooperation
Ultraschall 2019
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 20.07.2019 - 07:35): http://www.neuromedizin.de/Neuro-Chirurgie/Es-gibt-Risikofaktoren-fuer-postoperative-Wundinfektionen-na.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239