Neue Studie zu Risikofaktoren und Prognose der adulten Post-Pump-Chorea
Bei der so genannten Post-Pump-Chorea handelt es sich um die Entwicklung eines akuten Chorea-Syndroms nach kardiopulmonalen Bypass-Operationen. Wissenschaftler des Samsung Medical Center, Sungkyunkwan University School of Medicine in Seoul, Republik Korea, haben kürzlich im Rahmen einer Studie untersucht, ob es bestimmte Risikofaktoren für die Post-Pump-Chorea (PPC) bei Erwachsenen gibt und welche Prognose die betroffenen Patienten haben. Hierzu verglichen sie 17 Patienten mit einer adulten PPC mit einer Gruppe von Patienten (n= 4.208), die nach einer kardiopulmonalen Bypass-Operation keine Chorea entwickelt hatten. Die Unterlagen von 2 der 17 PPC-Patienten und die der Kontrollgruppe stammten aus der Datenbank des Krankenhauses, die Daten der übrigen 15 Personen mit PPC sammelten die Forscher durch ein systematisches Literaturreview. Die Analysen ergaben, dass 10 der 17 PPC-Patienten Männer waren, die Betroffenen im Durchschnitt 46,8 Jahre alt waren und die Onset-Latenz im Mittel bei 6 Tagen lag. Außerdem zeigte sich, dass die PPC-Patienten jünger als die Kontrollpersonen waren, eine niedrigere minimale Körpertemperatur aufwiesen und eine längere gesamte Kreislaufstillstandzeit hatten. 43 % der Patienten mit der adulten PPC hatten eine im Verlauf persistierende Chorea. Diese wiederum zeigten eine höhere Rate an pathologischen Befunden in der initialen MRT als diejenigen mit einem guten klinischen Outcome. Bei Patienten mit einer adulten Post-Pump-Chorea sind das Erkrankungsalter, die Onset-Latenz, die zugrunde liegende Erkrankung, die Therapieantwort und die Operationsmerkmale variabel, pathologische Befunde in der initialen MRT sind allerdings mit einer persistierenden Chorea assoziiert, so die Wissenschaftler.
(drs)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 24.09.2021 - 01:18): http://www.neuromedizin.de/Neurologie/Neue-Studie-zu-Risikofaktoren-und-Prognose-der-adulten-Post-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239