Welche Ibuprofen-Dosis ist bei Notfall-Patienten mit akuten Schmerzen am effektivsten?
Im Rahmen einer randomisierten kontrollierten Doppelblindstudie haben Wissenschaftler des Maimonides Medical Center in Brooklyn, NY, USA, den analgetischen Effekt von drei verschiedenen Dosen oralen Ibuprofens (400 mg, 600 mg und 800 mg) zur Behandlung akuter Schmerzen bei erwachsenen Patienten, die sich in einer Notaufnahme vorstellten, untersucht. Primäres Endziel der Studie waren die Unterschiede der gemessenen Schmerz-Scores 60 Minuten nach Verabreichung der jeweiligen Dosis. Studienteilnehmer waren 225 Patienten mit akuten Schmerzen, die in der Notaufnahme entweder Ibuprofen 400 mg, 600 mg oder 800 mg oral verabreicht bekamen. 60 Minuten nach der Schmerzmittelgabe lag der Unterschied der durchschnittlichen Schmerz-Scores zwischen der 400 mg- und der 600 mg-Gruppe lediglich bei -0.14 sowie zwischen der 400 mg und der 800 mg-Gruppe bei nur 0.14. Ein Unterschied zwischen der 600 mg- und der 800 mg-Gruppe fand sich nicht. Der Grad der Schmerzen hatte sich innerhalb der 60 Minuten nach der Ibuprofen-Gabe in allen drei Gruppen im selben Umfang verringert. Unerwünschte Nebenwirkungen der Behandlung waren nicht zu beobachten. Die orale Gabe von Ibuprofen in der Dosis von 400 mg, 600 mg oder 800 mg hat ähnliche analgetische Effekte in der Kurzzeittherapie akuter Schmerzen bei erwachsenen Patienten, die sich in der Notaufnahme vorstellen, so die Meinung der Autoren.
(drs)
Zurück zur Startseite
Medienkooperation
Ultraschall 2019
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 14.10.2019 - 13:22): http://www.neuromedizin.de/Neuro-Intensivmedizin/Welche-Ibuprofen-Dosis-ist-bei-Notfall-Patienten-mit-akuten-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239