Neue Studie zur Belastbarkeit und Lebensqualität von Jugendlichen mit Deletionssyndrom 22q11.2

Patienten mit dem Deletionssyndrom 22q11.2 haben in der Phase der Transition von der Jugend zum jungen Erwachsenenalter ein erhöhtes Risiko, schwere psychiatrische Erkrankungen zu entwickeln. Im Rahmen einer Fall-Kontroll-Studie sind Wissenschaftler des University Psychiatric Center KU Leuven in Leuven, Belgien, der Frage nachgegangen, welche Rolle die Belastbarkeit und Lebensqualität bei jungen Erwachsenen mit einem Deletionssyndrom 22q11.2 und Verhaltensproblemen im Vergleich zu Menschen mit geistiger Behinderung ohne bekannte genetische Erkrankung spielen. Hierzu verwendeten die Forscher standardisierte Selbstbeurteilungsfragebogen (bzw. Fragbogen für die Betreuungspersonen). Um die Belastbarkeit und Lebensqualität zwischen beiden Gruppen zu vergleichen und zu analysieren, ob es eine Assoziation zwischen Persönlichkeitsmerkmalen in beiden Gruppen gibt, konstruierten die Experten prädiktive allgemeine Linearmodelle. Die Auswertung des gesammelten Datenmaterials ergab, dass junge Erwachsene mit einem Deletionssyndrom 22q11.2 eine deutlich geringere Belastbarkeit zeigten als die Norm der Allgemeinbevölkerung und die jungen Menschen mit einer geistigen Behinderung. Nur eine Subskala der Belastbarkeit (Akzeptanz des eigenen Ichs und des Lebens) konnte dem berichteten Grad der Lebensqualität zugerechnet werden. Die gesundheitlichen Probleme, die angegeben wurde, waren nicht mit der Belastbarkeit assoziiert, hatten aber einen wichtigen Effekt auf die Lebensqualität.

Diese Studienergebnisse deuten darauf hin, dass es unterschiedliche Faktoren gibt, die der Belastbarkeit und der Assoziation mit der Lebensqualität bei Patienten mit einem Deletionssyndrom 22q11.2 und Personen mit einer geistigen Behinderung zugrunde liegen, so die Autoren. Diese Faktoren sollten genauer erforscht und in der klinischen Praxis stärker berücksichtigt werden.

(drs)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.10.2021 - 04:06): http://www.neuromedizin.de/Kinder--u--Jugendpsychiatrie/Neue-Studie-zur-Belastbarkeit-und-Lebensqualitaet-von-Jugend.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239