EAN-PNS-Leitlinie zur chronischen inflammatorischen demyelinisierenden Polyradikuloneuropathie (CIDP)

Einige Newsmeldungen auf dieser Webseite unterliegen dem Heilmittelwerbegesetz (HWG),sie stehen nur Mitgliedern aus den medizinischen Fachkreisen zur Verfügung.

Bitte loggen Sie sich ein um weiterzulesen.

Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Erhöhtes Risiko für sexuelle Dysfunktion bei Patienten mit Hidradenitis suppurativa
      Die Hidradenitis suppurativa, eine chronische Hauterkrankungen mit Entzündungen der Haarfollikel, ist mit einer signifikanten psychosozialen Komorbidität assoziiert. Ein möglicher Zusammenhang zwischen der Hidradenitis suppurativa (HS) und einer sexuellen Dysfunktion ist bislang nicht endgültig gekl...
      Mehr
    • Mit dem Unterbewusstsein Sprachen lernen
      In unserer globalen Welt ist neben der Muttersprache die Beherrschung mindestens einer Fremdsprache wünschenswert. Für viele ist allerdings das notwendige Lernen von Vokabeln und Grammatiküben eine große Hürde. Nach neurowissenschaftlichen Erkenntnissen von
      Mehr
    • Erhöhte Prävalenz und Inzidenz für Erkrankungen des unteren Gastrointestinaltraktes bei Patienten mit Depressionen
      Im Rahmen eines systematischen Reviews und einer Metaanalyse haben Wissenschaftler des King's College London, United Kingdom, untersucht, wie hoch die Prävalenz und Inzidenz des Reizdarmsyndroms (IBS = irritable bowel syndrome) und der entzündlichen Darmerkrankungen
      Mehr
    • Tipps für Trinkgeld im Urlaub
      Die Phrase „Andere Länder, andere Sitten“ sollte man als Urlauber in einem fremden Land auch beim Trinkgeld beherzigen. In Deutschland wird üblicherweise meist ein Trinkgeld für einen guten Service von fünf bis zehn Prozent des Rechnungsbetrages bezahlt.
      Mehr
    • Verletzte Männer bei rettendem Medikament bevorzugt
      Das lebensrettende Medikament Tranexaminsäure kann weltweit das Leben von Tausenden von Unfallopfern retten. Das haben Studienergebnisse gezeigt. Die Ergebnisse zeigten aber auch, dass Frauen im Vergleich zu Männern seltener mit dem Medikament behandelt werden.
      Mehr
    • Repetitive transkranielle Magnetstimulation bei Fibromyalgie effektiv?
      Die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) ist bei Patienten mit einer Fibromyalgie offenbar eine effektive Therapiemethode, um die Schmerzen und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, eine Verringerung der begleitenden Depressionen und Angst lässt sich damit allerdings
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 19.08.2022 - 13:36): http://www.neuromedizin.de/Weiteres/EAN-PNS-Leitlinie-zur-chronischen-inflammatorischen-demyelin.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239