Praxis-Reputation im Blick
Fast 90 % der Patienten informieren sich heute zunächst im Internet, bevor sie sich für einen Arzt entscheiden. Schlechte Bewertungen und abfällige Kommentare auf Facebook, Twitter, Google+ Local oder Bewertungsplattformen schlagen deshalb schnell auf den Praxisumsatz durch. Ebenso negativ wirken sie sich bei der Personalrekrutierung aus. „Online Reputation Management“ wird deshalb auch für niedergelassene Ärzte immer wichtiger. Doch auch wenn sich immer mehr Praxisinhaber auf Bewertungsplattformen oder in sozialen Netzwerken engagieren, fehlt im Praxisalltag häufig die Zeit, den eigenen Ruf im Auge zu behalten. Ein möglicher Ausweg ist es, diese Aufgabe an einen Dienstleister zu delegieren. Eine Alternative dazu, ist es sich selbst im Hinblick darauf fit zu machen, mit welchen Mitteln sich diese Überwachung des eigenen Rufs im Web automatisieren lässt. Einen Einstieg in die Thematik bietet das Unternehmen „Dr. ORM“, das sich auf des Reputationsmanagement für Mediziner spezialisiert hat.
(mmh)
Zurück zur Startseite
Jubiläumskongress
Weitere Newsmeldungen
    • Social-Media-Empfehlungen für Ärzte
      Facebook & Co. eröffnen niedergelassenen Ärzten neue Möglichkeiten des Praxismarketings ebenso wir für den Kontakt zu und die Betreuung von Patienten. Allerdings gilt es gerade für Mediziner, beim Einsatz dieser Kommunikationswege eine gewisse Vorsicht walten zu lassen. Deshalb hat der Telematikauss...
      Mehr
    • Marketing mit Krankengeschichten
      Die Neufassung des Heilmittelwerbegesetzes hat zahlreiche bislang gültige Beschränkungen gelockert. Damit hat der der Gesetzgeber auf den dank des Internets zunehmend besseren Informationsstand von Patienten reagiert. Eine Reihe bislang kategorisch verbotener Werbemaßnahmen sind nun zulässig und erm...
      Mehr
    • Apothekenverband: Grünes Rezept - eine Empfehlung des Arztes und von den Kassen erstattet
      "Das Grüne Rezept ist wirklich nützlich für Verbraucher", sagt Apotheker Stefan Fink, Selbstmedikationsbeauftragter des Deutschen Apothekerverbands (DAV): "Einerseits ist das Grüne Rezept eine Empfehlung des Arztes und eine Merkhilfe für den Patienten. Andererseits kann es eine Kostenerstattung bei ...
      Mehr
    • Gesundes Praxisteam
      Betriebliches Gesundheitsmanagement wird auch für niedergelassene Ärzte wichtiger: Einer aktuellen Untersuchung der Stiftung Gesundheit zufolge ist bereits in knapp zwei Dritteln der deutschen Arztpraxen ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt.
      Mehr
    • BGH hat 2014 endgültig entschieden: Keine GEMA-Pflicht bei Musik im Wartezimmer
      Hintergrundmusik im Wartezimmer beruhigt und entspannt - die Patienten. Beim Praxisinhaber lässt sie jedoch den Blutdruck steigen, wenn die GEMA anklopft und Lizenzgebühren für die "öffentliche Wiedergabe von Musikstücken" fordert. Zwar verneint mittlerweile ein auch in Deutschland gültiges Urteil d...
      Mehr
    • Besserer Schutz für das Praxisteam
      Im Praxisalltag lauern viele Unfallgefahren auf die Mitarbeiter. Schnitt- und vor allem Stichverletzungen durch gebrauchte Nadeln sind dabei nur eines der Risiken. Falsches Schuhwerk, glatte Böden, aber auch schlecht zugängliche Hochschränke stellen weitere häufige Gefahren dar. Beim Gesundheitssch...
      Mehr
    • Unterscheidungsmerkmal Barrierefreiheit
      Schmale Türen und steile Stufen machen nicht nur Rollstuhlfahrern das Leben schwer. Gerade eine Arztpraxis muss sich auf „Kunden“ mit Handicaps einstellen – eine Broschüre des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hilft dabei. „Barrierefreiheit“ bedeutet dabei nicht nur „rollstuhlgee...
      Mehr
    • Bremsklötze für die Praxisorganisation
      Gute Beratung, gute Behandlung, gute Betreuung – diese Trias macht eine erfolgreiche Arztpraxis aus. Doch ohne gute Organisation scheitert die Umsetzung der besten Vorsätze. Woran es in Arztpraxen organisatorisch hapert, hat das Institut für betriebswirtschaftliche Analyse, Beratung und Strategie-En...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 16.06.2019 - 19:50): http://www.neuromedizin.de/Marketing/Praxis-Reputation-im-Blick.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239