Kann Mimik bei müden Kindern auf spätere soziale Probleme hinweisen?

In einer neuen Studie befasste sich die Psychologin Candice Alfano von der University of Houston mit dem Schlaf von Kindern. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass schlechter Schlaf bei Kindern für eine abnehmende soziale Kompetenz sorgt. Erkennbar könnte die negative Entwicklung an der Mimik der Kinder sein, die bestimmte Emotionen im Gesicht widerspiegeln, wenn sie müde sind.

Tests mit Kindern

Zur Überprüfung der von Alfano und ihren Kollegen aufgestellten wissenschaftlichen Theorie wurde die Mimik von 37 Kindern im Alter von sieben bis 11 Jahren untersucht. Die Kinder wurden zu diesem Zweck zwei unterschiedlichen emotionalen Situationen ausgesetzt. Auf einem Bildschirm wurde den Kindern einmal positive und einmal negative Bilder gezeigt. Es gab zwei Durchläufe. Der erste fand statt, als die Kinder gut ausgeruht waren, der zweite nach zwei Nächten mit teilweisem Schlafentzug. Die Gesichtszüge wurden jeweils mit der Kamera aufgezeichnet.

Gesichtsausdrücke

Wie von den Experten vermutet, zeigten die Kinder mit eingeschränktem Schlaf auf angenehme Bilder weniger positive Gesichtsausdrücke. Diese Kinder hatten später auch mit sozialen Problemen zu kämpfen. Das ergaben die Befragungen der Eltern zum Zeitpunkt der Tests und zwei Jahre später. Bei den jüngsten Teilnehmern war der Zusammenhang weniger ausgeprägt, wenn überhaupt.

"Der emotionale Ausdruck wird jedoch mit zunehmendem Alter wichtiger", so Alfano. Die Mimik signalisiere anderen nicht nur ein spezifisches Gefühl, sondern habe auch einen Ansteckungseffekt. Ein positiver Gesichtsausdruck rufe beim Gegenüber eine positive Reaktion hervor. Das verbessere die sozialen Kontakte.

Originalpublikation: Children’s Emotional Expressivity After Sleep Restriction Forecasts Social Problems Years Later

(pte/bd)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 01.12.2021 - 02:11): http://www.neuromedizin.de/Kinder--u--Jugendpsychiatrie/Kann-Mimik-bei-mueden-Kindern-auf-spaetere-soziale-Probleme-.htm
Copyright © 2014 | http://www.neuromedizin.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239